Oberberg / Borkum. Die Sportjugend des Kreissportbund Oberberg (KSB) hat dieses Jahr vom 13.07.19 bis 20.07.19 das sport- und ereignisreiche „Fun- und Actioncamp“ auf der Insel Borkum veranstaltet und dabei mehr als nur die raue See gesehen.

Für 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im Alter von 12 bis 15 Jahren, aus dem gesamten Oberbergischen Kreis und drei Mitarbeitern von der Sportjugend des KSB Oberberg, ging es für acht Tage von Gummersbach aus mit Bus und Fähre auf in den Norden Deutschlands. Dort angekommen, konnte die Insel Borkum direkt per Fahrrad besichtigt und erkundet werden.

 

Foto : KSB Oberberg e.V.

In den folgenden Tagen standen viele unterschiedliche – aber vor allem actionreiche – Inhalte auf dem Plan

Neben dem Wandern im frischen Wattenmeer oder dem Besuch der Kletterhalle, bot sich den Jugendlichen die Möglichkeit, im nahegelegenen Schwimmbad die Kunst des Wellenreitens zu erlernen. Aber auch entspannte Tage am Strand, ruhige Gesprächsrunden oder Spiele am Abend gehörten zum bunten Programm dazu. 

Die Vorsitzende der Sportjugend Jana Kallwitz und die Geschäftsführerin des Kreissportbund Oberberg (KSB) Anja Lepperhoff, zeigten sich froh über das hohe Interesse der Eltern und jungen Teilnehmer am angebotenen Sommercamp. „Die Verbindung von Sport, Gemeinschaft und Erlebnissen in der Natur kommt gut an bei Oberbergs Jugendlichen“ so Lepperhoff. Aus diesem Grund läuft auch jetzt bereits die Planung für das nächste „Fun- und Actioncamp“ auf Borkum, welches auch im kommenden Jahr zu Beginn Sommerferien stattfinden soll.

Erwähnenswert ist zudem, dass den Veranstaltern wichtig war, die Jugendreise breitflächig anbieten zu können:

„Zusammen mit dem Oberbergischen Kreis über den „Pakt für den Sport“ konnten wir eine deutliche Senkung der Teilnahmegebühren erreichen, um so ein Ferienangebot zu schaffen, welches sich auch sozial schwächer gestellte Familien leisten können“ so die KSB Geschäftsführerin.

Informationen zur kommenden Freizeit und weiteren Aktivitäten des Kreissportbund Oberberg erhalten Sie unter www.ksb-oberberg.de oder per Mail an info@ksb-oberberg.eu

 

Quelle: Kreissportbund Oberberg e. V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere