Verschiedenes

Becher bedrucken – bedruckte Tassen einfach gemacht

Becher bedrucken macht nicht nur Spaß, bedruckte Tassen sind auch ein tolles Geschenk für die Familie, Freunde oder – im größeren Stil – für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner. Als Werbegeschenk, als kleiner Anreiz für besonders leistungsstarke Mitarbeiter oder einfach privat zum nächsten Anlass für Freunde und Fmilie: Ein Becher bietet jede Menge Platz für das gemeinsame Lieblingsfoto, Ihr Geschäftslogo oder andere Motive. Und Becher bedrucken geht ganz leicht! Haben Sie das Becher bedrucken schon einmal ausprobiert? Falls nicht, dürfen Sie sich jetzt freuen. Denn egal, ob nur einige ganz besondere bedruckte Tassen für den engsten Freundeskreis, oder groß angelegt als Marketingaktion in Ihrem Unternehmen: Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie Ihre Becher bedrucken können.

Becher bedrucken im Unternehmen

Wenn Sie zu der zweiten Gruppe gehören, nämlich der, die bedruckte Tassen als Werbeartikel oder Mitarbeitergeschenk im Unternehmen einsetzen möchte, dann haben Sie natürlich die Wahl: Becher bedrucken im DIY Style oder ganz einfach bedruckte Tassen hier bestellen. Gerade für Geschäftspartner und Kunden möchten Sie vielleicht eine professionelle Variante wählen und sich die Arbeit des selbst Bedruckens sparen. Wir können jedenfalls schon einmal verraten: So unterhaltsam das Becher bedrucken auch ist, ab einer bestimmten Stückzahl lohnt es sich alleine zeitlich schon, die bedruckten Tassen einfach zu bestellen. Wer es jedoch persönlicher mag oder nur in kleinen Mengen Becher bedrucken möchte, für den haben wir in den nächsten Abschnitten alles Wissenswerte zusammengefasst, wie das gewünschte Bild auf Ihren Lieblingsbecher kommt.

Becher bedrucken mit einem elektrischen Bügeleisen

Die gute Nachricht ist: Das meiste, was Sie zum Becher bedrucken benötigen haben Sie wahrscheinlich sowieso schon zu Haus. Suchen Sie sich zunächst den passenden Becher für Ihr Vorhaben. Dieser sollte nach Möglichkeit eine helle oder zumindest eine kontrastreiche Farbe zu Ihrem gewünschten Bild haben und aus Keramik sein. Weiße Becher eignen sich besonders gut, da das Motiv auf diesem hellen Hintergrund besonders gut zur Geltung kommt. Bei Größe und Form der Tasse sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Die einfachste Variante ist jedoch einen herkömmlichen Kaffeebecher mit einem einseitigen Motiv zu bedrucken, da Sie das Bügeleisen hier nur einmalig einsetzen müssen. Außerdem benötigen Sie zum Becher bedrucken noch: Ein Bügeleisen, Sublimationspapier, einen Tintenstrahldrucker, Klebeband und eine Schere.

Das Bild in der richtigen Größe ausdrucken

Um später ein schönes Bild auf Ihrer Tasse zu haben, benötigen Sie das Bild in einer möglichst hohen Auflösung. Und noch dazu im richtigen Format. Mit Online Tools wie diesem hier können Sie Bildergrößen direkt am Computer anpassen. Anschließend drucken Sie das Bild auf ein bestimmtes Fotopapier (Sublimationspapier oder Transfer-Papier).

So kommt das Bild auf den Becher

Säubern Sie den Becher gründlich von Staub, Fett und Schmutz und rubbeln Sie ihn danach trocken. Danach wird das Bild auf den Becher platziert. Achten Sie hierbei darauf, dass es nicht verrutscht, während Sie es mit dem Klebeband befestigen. Das Bild kann auf einer Seite des Bechers sein oder einmal herumgewickelt werden. Schneiden Sie sich Ihren Ausdruck einfach mit der Schere zurecht.

Einbrennen mit dem Bügeleisen

Stellen Sie nun Ihr Bügeleisen an und erhitzen Sie das Transfer Papier damit 2-3 Minuten. Das gesamte Bild sollte mit Hitze behandelt werden. Ist dies nicht möglich, wiederholen Sie diesen Schritt, bis das ganze Bild mit Hitze behandelt wurde. Nun entfernen Sie vorsichtig das Transfer Papier und säubern Sie den Becher mit neuem Bild. Und schon haben Sie einen Becher bedruckt!

Sie möchten mehrere Becher bedrucken aber die gern selbst kreativ werden?

Dann kommt hier die Zwischenlösung zwischen DIY und online Bestellung. Denn mithilfe einer Wärmepresse können Sie sehr schnell viele qualitativ hochwertige und dauerhafte Fotos und Motive auf Becher und Tassen drucken. Die Schritte bleiben dabei die selben, als wenn Sie mit dem Bügeleisen arbeiten würden. Auch hier ist ein Tintenstrahldrucker und Sublimationspapier erforderlich. Wenn Sie diesen Weg wählen, denken Sie daran: Eine Wärmepresse kann eine Investition sein, da Sie langfristig damit viele Becher bedrucken können. Wer doch lieber online bestellt oder mit dem Bügeleisen arbeitet, kann dies natürlich ebenfalls tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"