Oberbergischer Kreis (ots) – 2,46 Promille zeigte das Alkotestgerät bei einem 35-jährigen Pkw-Fahrer aus Lindlar an, den Beamte der Polizeiwache am Dienstag (12.02.), um 16:00 Uhr auf der Lüdenscheider Straße in Wipperfürth kontrollierten.

Die Beamten ließen dem Lindlarer eine Blutprobe entnehmen, den Führerschein konnten sie nicht sicherstellen, da er keinen besaß. Die Beifahrerin, ebenfalls aus Lindlar, schaffte es auf einen Wert von 1,86 Promille. Ihr wurde durch die Beamten deutlich gemacht, dass auch sie zurzeit keinen Pkw führen darf.

Die Anordnung verhallte aber wirkungslos. Die 25-Jährige setzte sich kurze Zeit später ans Steuer und fuhr los. Als auch sie zwecks Blutprobe der Wache zugeführt werden sollte, wurde sie verbal ausfallend und schlug in Richtung eines Beamten.

Auf der Wache hatte sie sich immer noch nicht beruhigt, schimpfte lautstark weiter und versuchte die Polizisten zu treten. Dadurch verhinderte sie aber nicht, dass ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem führte ihr Verhalten zum kurzzeitigen Aufenthalt in der Zelle der Wache Wipperfürth.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere