Gummersbach – Sehr tief ins Glas geschaut hatte ein 55-jähriger Gummersbacher, der am 10.01.2015, gegen 23:40 Uhr in der Alexander-Fleming-Straße kontrolliert wurde. Der Alkoholvortest ergab 3,8 Promille.

Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das war auch seiner Ehefrau bekannt, die als Beifahrerin (Fahrzeughalterin) im PKW saß.

Gegen Beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Dem 55-Jährigen wurde eine Blutproben entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere