Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenHückeswagen NachrichtenMittelstandOberbergPolitik in OberbergVerschiedenes

Neues Blockheizkraftwerk im Klärwerk Hückeswagen

ARKM.marketing

Stromerzeugung aus Klärgas kann um 30 % gesteigert werden

Hückeswagen – Der Wupperverband hat im Klärwerk Hückeswagen ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) in Betrieb genommen. Das neue BHKW konnte deutlich leistungsstärker als die Vorgängeranlage ausgeführt werden. Mit einer elektrischen Leistung von zweimal 64 Kilowatt und einem höheren Wirkungsgrad kann das neue BHKW pro Jahr etwa bis zu 960.000 Kilowattstunden Strom aus dem im Faulbehälter anfallenden Klärgas produzieren. Das sind rund 30 % mehr als das alte dreiteilige BHKW mit einer Leistung von 3 x 50 Kilowatt im Jahr 2015 erzeugte (740.000 Mio. Kilowattstunden).

Das alte BHKW aus dem Jahr 1999 war inzwischen in die Jahre gekommen. Darüber hinaus sind im Klärwerk Hückeswagen, das zuletzt im Zeitraum von1996 bis 2000 ausgebaut worden war, elektrotechnische und verfahrenstechnische Optimierungen erforderlich. Daher hat der Wupperverband die gesamte Anlage untersucht und wird nun Schritt für Schritt Optimierungsmaßnahmen umsetzen. Ein Baustein ist der Austausch des BHKW; dieser begann im Dezember 2015 und ist nun im Juni 2016 abgeschlossen worden. Die Erneuerung der Anlage kostet 920.000 Euro.

Diese neue BHKW-Anlage fällt unter das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWK-G); da der Bau der BHWK vor dem 30.06.2016 beendet wurde, erhält er hier etwa 6 Jahre eine Förderung für die gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme.

Betriebskosten senken – mehr Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen
Die Zielsetzung des Wupperverbandes ist, das Klärwerk Hückeswagen zu modernisieren, damit Betriebs- und Energiekosten eingespart werden können. Die Steigerung der Strom- und Wärmeerzeugung und Senkung des Fremdstrombezugs und CO2- Ausstoß sind zentraler Bestandteil im Energiemanagement des Wupperverbandes.

In sieben seiner elf Klärwerke betreibt der Verband BHKW und erzeugt damit bisher jährlich rund 16 Mio. Kilowattstunden Strom. Das sind rund 53 Prozent der Strommenge, die der Wupperverband zum Betrieb seiner gesamten Anlagen benötigt.
16 Mio. Kilowattstunden Strom entsprechen in etwa dem Jahresverbrauch von 3.524 Vier-Personen-Haushalten.

Zertifizierung Energiemanagement
In 2015 ist der Wupperverband für sein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 als einer der ersten Wasserwirtschaftsverbände zertifiziert worden.

Klärwerk Hückeswagen
Das Klärwerk Hückeswagen ist seit 1970 in Betrieb. Dort wird Abwasser aus den Stadtgebieten Hückeswagen, Wipperfürth und Kierspe gereinigt. Das Klärwerk hat eine Ausbaugröße von 48.000 Einwohnerwerten (Einwohner und Industriebetriebe). Pro Jahr werden im Klärwerk rund 6,7 Mio. Kubikmeter Abwasser gereinigt.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"