Gummersbach / Drolshagen – Einer Verkehrskontrolle wollte sich am frühen Donnerstagmorgen (9. Januar) der Fahrer eines Mercedes-Kastenwagens entziehen, dem eine Polizeistreife kurz nach Mitternacht in Gummersbach-Niedersessmar Anhaltezeichen gegeben hatte. Der Fahrer beschleunigte seinen Wagen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Derschlag davon. Bei der Verfolgung, die sich über das Gemeindegebiet von Reichshof in Richtung Drolshagen fortsetzte, fuhr der Fahrer trotz erheblicher Sichtbehinderungen durch Nebel äußerst riskant, so dass die Polizei den Sichtkontakt abbrechen ließ.

Nach der Verfolgung konnte das Fahrzeug im Rahmen der Fahndung mit mehreren Streifenwagen im Ortskern von Drohlshagen leicht unfallbeschädigt aufgefunden werden. Dort trafen die Beamten auch einen 52-jährigen Drolshagener an, der nach bisherigem Ermittlungsstand den Wagen unbefugt in Gebrauch genommen hatte. Der 52-Jährige hat keine Fahrerlaubnis und stand zudem deutlich unter Alkoholeinwirkung, weshalb die Polizei eine Blutprobe entnehmen ließ. Hinsichtlich der Unfallschäden an dem Kastenwagen ist die Polizei auf der Suche nach der Unfallstelle. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema