Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Verschiedenes

Bei welchen Beschwerden hilft eine Naturtherapie?

Die Ökotherapie, auch Naturtherapie genannt, ist eine Form der Psychotherapie, bei der Naturerfahrungen zur Behebung psychischer Symptome und zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt werden. Es gibt viele verschiedene Arten der Ökotherapie, die in traditionelle Therapien integriert werden können. Die Naturtherapie kann in ländlichen Orten wie bei einem Aufenthalt in einem Ferienhaus intensiv erlebt werden oder kurze, einfache Interventionen beinhalten bzw. als formelles Programm durchgeführt werden. Doch wie funktioniert sie und bei welchen Leiden kann die Naturtherapie helfen?

Wie funktioniert die Naturtherapie?

Bei der naturgestützten Therapie werden Menschen durch eine Vielzahl von Aktivitäten, die Heilung und Wachstum fördern, mit der Natur in Verbindung gebracht. Sie kann als eigenständige Therapie dienen oder mit anderen, traditionelleren Formen der Psychotherapie wie der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) kombiniert werden.

Wenn die Ökotherapie in die traditionelle Gesprächstherapie integriert wird, kann der Therapeut natürliche Elemente in Innenräumen (z. B. Pflanzen, Aquarien oder Springbrunnen) einbeziehen und sie zu markanten Merkmalen des Büros machen; er kann Sitzungen in einem Außenbereich abhalten, wenn der Klient sich dabei wohlfühlt, oder sogar Spaziergänge und die Pflege eines Gartens als Teil der Sitzungen einbeziehen. Bei einer speziellen naturbasierten Therapie sind die Menschen aktiv in die Natur eingebunden, sei es, dass sie ein Projekt abschließen, ihren Körper achtsam im Freien bewegen oder in der Stille sitzen und die Schönheit genießen.

Begegnung mit der Natur

Alle Arten der Naturtherapie unterscheiden sich zwar in ihrer Herangehensweise, bringen die Menschen aber aktiv mit der Natur in Kontakt. Der Schwerpunkt liegt auf der Begegnung mit der Natur sowie der Aktivität und nicht auf Problemen und Herausforderungen. Daher sollte man sich auch in ein solches Habitat begeben. In einem gemütlichen Ferienhaus liegt der Kontakt mit der Natur nur einen Münzwurf entfernt.

Die Beschäftigung mit der Natur hat zahlreiche Vorteile für die psychische Gesundheit und kann Stress abbauen und zu innerer Ruhe führen, die Stimmung verbessern, positive Emotionen und Gedanken hervorrufen, ein Gefühl der Lebensbalance schaffen, Empathie und ein Gefühl der Verbundenheit fördern, die Aufmerksamkeitsspanne und die Konzentration erhöhen und das Gefühl der Zufriedenheit und des Wohlbefindens steigern.

Wobei kann die Naturtherapie helfen?

Die Naturtherapie pflegt Körper, Geist und Seele, beruhigt das Nervensystem und senkt den Spiegel der im Körper zirkulierenden Stresshormone. In unserer modernen Gesellschaft verbringen wir immer weniger Zeit im Freien. Laut der National Human Activity Pattern Survey (NHAPS) verbringen die Menschen 93 % ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Dies führt zu erhöhtem Leidensdruck, längeren Genesungszeiten bei körperlichen und geistigen Krankheiten und einem sinkenden Wohlbefinden.

Studien haben gezeigt, dass die Naturtherapie bei folgenden psychischen Erkrankungen und Erfahrungen hilft:

  • Wut
  • Ängste
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHD)
  • Depressionen
  • Müdigkeit
  • Gedächtnis
  • Stimmungsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD)
  • Selbstwertgefühl
  • Stress
  • Substanzkonsum und Sucht

Anstatt sich auf Probleme und Symptome zu konzentrieren, bringt die Ökotherapie die Menschen aktiv mit der Natur in Verbindung. Dies führt nachweislich zu Gehirnströmen, die denen in meditativen Zuständen ähneln, und kurbelt die Produktion von Serotonin und anderen wohltuenden Neurochemikalien an. Eine in Gruppen durchgeführte Naturtherapie fördert auch die soziale Bindung und verringert Einsamkeit und Isolation.

Abschließende Überlegungen zur Naturtherapie

Die Herausforderungen, mit denen Sie konfrontiert sind, sind persönlich und einzigartig für Sie, aber Sie sind nicht allein. Wenn Sie mit Stress, Angst, Depression oder einer anderen psychischen Diagnose oder Herausforderung zu kämpfen haben, die Sie daran hindert, das Leben zu leben, das Sie sich wünschen und das Sie verdienen, kann der Besuch eines Ferienhauses in der Natur oder ein Gespräch mit einem Therapeuten, der Ökotherapie anwendet oder an einem Naturtherapieprogramm teilnimmt, einen positiven Unterschied machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"