Präambel

Die Oberberg-Nachrichten gibt es seit dem 1.2.2009. Als ein zu 100% durch Werbeeinnahmen finanziertes Internetprojekt, sind wir auf die Einnahmen von regionalen Instituten, Firmen und Vereine angewiesen. Im Gegensatz zu den Kollegen der Tageszeitung haben wir keine zahlenden Abonnenten. Fehlende Einnahmen werden vom Herausgeber dann subventioniert. Die Projektsubventionierung ist aber fest begrenzt. Entsprechend haben die Oberberg-Nachrichten auch nur begrenzte redaktionelle Möglichkeiten und begrenzte personelle Ressourcen. Fehlt das werbliche Engagement (Buchungen von Werbeflächen und als Werbung gekennzeichnete PR-Artikel) dann müssen wir das redaktionelle Engagement auf unsere Schwerpunktthemen und Medienpartner beschränken.

Pressekodex

Oberberg-Nachrichten ist Mitglied beim DPV (Deutscher Presseverband – Verband für Journalisten e.V.). Diese Mitgliedschaft verpflichtet unsere Redakteure zur Einhaltung des Pressekodex vom Deutschen Presserat. Entsprechend dieser 16 Verpflichtungen richten wir unsere Arbeit aus.

Umgang mit PR-Artikeln und „Schleichwerbung“

Unsere Redaktion wird PR-Artikel nicht mehr berücksichtigen, wenn im Kern ausschließlich die Bewerbung des eigenen Unternehmens bzw. Produkte und Marken stehen, wenn das Ziel ist, werbliche Platzierungen damit einzusparen. Entsprechend geht unsere Redaktion mit „Schleichwerbung“ um. Medienpartner werden von dieser Regelung ausgeschlossen, wenn sich diese für unser Medienpartner-Programm qualifiziert haben und in unserer Transparenzerklärung aufgelistet wurden.

Presseeinladungen / Termine vor Ort

Unsere Redaktion hat nur begrenzte finanzielle und zeitliche Ressourcen. Diese werden sorgfältig eingesetzt und entsprechend langfristig geplant. Unsere wöchentliche Redaktionskonferenz entscheidet, was für unsere Berichterstattung relevant ist. Unser Planungshorizont beträgt i.d.R. 14 Tage. Entsprechend können wir nur bei wirklich zwingender Berichterstattung auf tagesaktuelle Presseeinladungen eingehen. Für zeitlich planbare Ereignisse, mit öffentlichem Interesse, erwarten wir Presseeinladungen entsprechend unserer Arbeitsweise mit einem Vorlauf von 14 Tagen. Nur, wenn wir aktiv auf Einladungen antworten, werden wir auch teilnehmen. Medienpartner haben hierbei Vorfahrt. Ebenso wenn mehrere Presseeinladungen zeitgleich stattfinden unsere Schwerpunktthemen.

Ihre Pressemitteilungen sind wichtig und erwünscht!

Sollten wir Ihre Mitteilungen redaktionell nicht berücksichtigen, dann behalten Sie uns bitte trotzdem in Ihrem Verteiler, zukünftige Meldungen sind vielleicht wieder von Interesse. Auch können diese so in unsere zukünftigen Recherchen (gerade für Zahlen, Daten und Fakten) dann redaktionell einfließen. Schicken Sie diese bitte ausschließlich an: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.