OberbergVerschiedenesWipperfürth

Aktuelle Messungen an der Neye zeigen keine höheren Werte

Entgegen Vermutungen einiger Medien ist das angelegte Sicherungsbecken nach den Regenfällen am Samstag nicht übergelaufen

Wipperfürth – Es gibt keinen erneuten Gülleeintrag in die Neye. Das geht aus der Mitteilung des Wupperverbandes an den Oberbergischen Kreis hervor. Der Wupperverband hatte unmittelbar nach Bekanntwerden vermeintlich neuer Einträge entsprechende Messungen durchgeführt.

Zusätzlich hat auch der Außendienst der Untereren Wasserbehörde des Märkischen Kreises am 20. Mai 2015 eine Ortsbesichtigung im Bereich des landwirtschaftlichen Betriebes an der Neye in Halver vorgenommen. Diese Ortsbesichtigungen finden mehrmals wöchentlich statt. Auch dabei wurden keine erhöhten Werte gegenüber den zuvor durchgeführten Messungen festgestellt.

„Entgegen Vermutungen einiger Medien ist das angelegte Sicherungsbecken nach den Regenfällen am Samstag nicht übergelaufen“, sagt der Umweltdezernent des Oberbergischen Kreises, Dr. Christian Dickschen.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!