Aktuelles aus den OrtenSportWiehl

14 -jährige Helena Kopp schlägt U18-Athletinnen im Kugelstoßen

Wiehl –  Nur sieben Tage nach ihrem letzten Wettkampf nahm Helena Kopp am 14. Hallensportfest des SC Bayer-Uerdingen in Düsseldorf zusammen mit 800 weiteren Leichtathleten teil. Es ist ihr zweiter Wettkampf in der gerade beginnenden Hallensaison.

Helena machte bei dieser Veranstaltung sich und ihrem Verein, dem Wiehltaler LC, nach vielen Erfolgen in diesem Jahr noch ein Kugelstoßen Weihnachtsgeschenk:

Mit ihren sechs Stößen legte sie eine Serie von 11m-Weiten hin und kam im Ergebnis mit 11,93m bis auf 2cm an ihre diesjährige Outdoor-Bestweite heran. Sie lag damit 1,36m über der Zweitplazierten in ihrer Altersklasse. Aber auch vor den weiblichen Teilnehmern insgesamt hatte sie die Nase vorne: Die gerade einmal 14jährige lag 60cm über den drei Jahre älteren U18-Athletinnen.

Wegen starken Schnupfens sagte sie die sehr kräftezehrenden 800m ab. Bei 60m, 60m Hürde und Weitsprung lag sie im oberen Mittelfeld; aber da wurde zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht mehr erwartet, da diese Trainingsschwerpunkte erst in den nächsten Wochen auf dem Programm stehen.

Quelle: Wiehltaler LC

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter Telefon: 02261-9989-885, oder per Mail unter: [email protected] direkt erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!