Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Aktuelles aus den OrtenLeserbeiträgeNümbrecht NachrichtenOberbergReichshof NachrichtenSportVereine

Herren-50 wahren durch 5:4-Sieg im Tennis-Thriller Chancen auf Klassenerhalt

ARKM.marketing

1.Herren-60 mit souveränem 7:2-Erfolg in die Oberliga

Reichshof/Nümbrecht – Das war wahrlich nichts für schwache Nerven, was die Herren-50 da im vorletzten Match innerhalb der Tennis-Oberliga da ablieferten. Mit 5:4 setzte man sich in einem echten Tennis-Krimi (4 Mal musste der Champions-Tiebreak des 3.Satzes entscheiden) gegen das Team des TC Baesweiler durch und wahrte damit quasi im letzten Moment noch die Chance auf den Klassenerhalt in der Oberliga, während das Team aus Baesweiler seit Sonntag als erster Absteiger feststeht. Aufgrund des oberbergischen Dauerregens musste man in den Sportpark Nümbrecht ausweichen und dort gerieten die Oberberger schnell mit 0:2 in Rückstand, denn sowohl Michael Heinrich (1:6/2:6) als auch Matthias Riegel (2:6/3:6) waren in ihren Einzeln ohne echte Chance. Andi Soeder (6:2/6:3) verkürzte mit einem glatten 6:2/6:3-Erfolg auf 1:2, ein „bärenstarker“ Thomas Disselmeyer sorgte mit einem 6:3/6:2-Sieg für den Ausgleich und Juppi Steinfort (6:3/5:7/10:3) brachte sein Team erstmals mit 3:2 in Front, doch Dr. Axel Ha ns unterlag anschließend trotz starker Leistung denkbar unglücklich mit 6:2/3:6/4:10, so dass man mit einem 3:3 in Doppel ging. Hier unterlagen zunächst Riegel/Heinrich klar mit 1:6/1:6, doch die Routiniers Soeder/Steinfort behielten in ihrem Match beim 4:6/6:2/15:13-Erfolg die Nerven und verwandelten den 9.Matchball zum Ausgleich und als Disselmeyer/Dr. Hans ihren 2.Matchball im Champions-Tiebreak zum 7:6/4:6/11:9-Sieg verwandelten, kannte der Jubel unter Spielern und Zuschauern keine Grenzen mehr. Nun kommt es am letzten Spieltag kommenden Sonntag ab 9 Uhr auf der Anlage in Reichshof-Brüchermühle zum absoluten Shootout zwischen den punktgleichen TC Wiehltal und Blau-Weiß Köln. Der Sieger bleibt in der Oberliga und der Verlierer steigt ab. Für Spannung dürfte erneut gesorgt sein. Aufgrund des Abgangs von Rolf Hengstenberg an Nr. 1 und der langwierigen Verletzung von Stammspieler Jörg Schneider muss die Chance, am letzten Spieltag doch noch die Oberliga halten zu können, bereits als toller Erfolg der Oberberger gewertet werden.

Mit einem souveränen 7:2-Erfolg beim TC Ford Köln verabschiedete sich die 1.Herren-60-Mannschaft des aus der 1.Verbandsliga endgültig in Richtung Oberliga. Jürgen Anders, Klaus Glock, Günther Debus, Dieter Buschbeck, Klaus Ranke und „Carlo“ Dittrich sorgten für den letzten Erfolg und damit dafür, dass mit 12:0-Punkten bereits vor dem letzten Spieltag der Aufstieg in trockenen Tüchern ist.

Im Rahmen der diesjährigen, außerordentlich harmonischen Jahreshauptversammlung, in der hauptsächlich die heiß ersehnte bevorstehende Sanierung und Erweiterung der Anlage in Brüchermühle auf 6 Plätze Thema war, wurde der Vorstand um Club-Chef Dieter Buschbeck nicht nur entlastet, sondern auch einstimmig wiedergewählt. Lediglich den Posten des Sportwartes übergab Jürgen Anders nach vielen Jahren vorbildlicher Arbeit an Eric Schneider. Auch seine Wahl erfolgte einstimmig.

Im Einzelnen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender : Dieter Buschbeck
Stellvertr.Vorsitzender : Holger Koch
Kassiererin : Renate Bauer
Geschäftsführer : Marcel Buschbeck
Sportwart : Eric Schneider
Jugendwart : Frank Häger
Platzwart Brücherm. : Daniel Claus
Platzwart Widbergerh. : Christopher Schür
Pressesprecher: : Juppi Steinfort
Beisitzerin : Heidrun Schür
Kassenprüfer: : Klaus Glock u. Lucas Ranke

Textautor: Juppi Steinfort

ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"