Nach einem wettermäßig eher durchwachsenen Wochenverlauf sollte sich ausgerechnet Freitag, der 13. – in diesem Fall der 13. September 2019 – als Glückstag herausstellen, denn pünktlich zum 39. Bergneustädter AggerEnergie- und Sparkassen-Nachtlauf stellte sich in der „Feste“ das perfekte Laufwetter ein. Bei angenehmen Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad und leichtem Sonnenschein gingen am Freitagabend so viele Läufer wie noch nie an den Start und stellten sich der herausforderungsvollen Strecke. 917 Finisher von 1035 vorgemeldeten Läuferinnen und Läufer erreichten das Ziel auf dem Rathausplatz. Die Organisation des Laufs wurde von einem Team der Stadtverwaltung Bergneustadt in Zusammenarbeit mit dem TuS Othetal, dem TV Bergneustadt, dem TV Hackenberg und dem Stadtsportverband vorgenommen.

Viele Ehrenamtliche unterstützten den Nachtlauf

Rund 160 ehrenamtliche Helfer aus den Bergneustädter Vereinen, der Feuerwehr Bergneustadt, dem THW Bergneustadt und den Johannitern Wiehl haben bei der größten Bergneustädter Sportveranstaltung tatkräftig mitgeholfen und somit den Lauf erst ermöglicht. Rund um die „Feste“ haben sich zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem ganzen Oberbergischen und darüber hinaus getroffen, um sich der sportlichen Herausforderung auf der Laufstrecke mit dem anspruchsvollen Höhenprofil zu stellen.

Frisch auf dem Rathausplatz gebackene Pizzen begeisterten die wartenden Eltern, Sportler und Schaulustigen ebenso wie Kaffee und leckere Waffeln, gebacken vom Förderverein der Grundschule Hackenberg. Nicht nur im Start- und Zielbereich im Stadtzentrum sondern auch entlang der verschiedenen Laufstrecken säumten zahlreiche Sportbegeisterte den Wegesrand. Ob aus dem Privatgärten heraus, an Bushaltestellen oder Vereinshäusern, jeder Läufer wurde mit Beifall, La-Ola Wellen und Getränken zu Höchstleistungen angespornt. So starteten 24 Läufer (u.a. Augsburg, Zwickau und Kanada) eines Teambuildings von Herzwerk (Forum Wiedenest). Auch über 30 Spieler der VfL Handball Akademie Gummersbach gingen an den Start. Das Maskottchen Gummi hingegen radelte als „Vorläufer“ der beiden Bambiniläufe über 800m vorne weg. Neben dem, seit vielen Jahren erfolgreichen Richard Glatz, der stets in mehreren Läufen antritt, ist diesjährig auch die Bergneustädterin Karin Scheer herauszuheben, die mit ihren 69 Jahren nach dem 6,2 km Lauf auch direkt den im Anschluss folgenden 10 km Lauf absolvierte.

Der Nachtlauf soll auch nächstes Jahr wieder stattfinden

Dank Sponsoren wie der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt und der AggerEnergie ist es uns erneut gelungen, diese attraktive Laufveranstaltung im Herzen von Bergneustadt durchzuführen.

Nach monatelanger Planung und einem langem Wettkampftag zeigte sich das Organisationsteam rund um den 39. Bergneustädter AggerEnergie- und Sparkassen Nachtlauf in den frühen Nachtstunden hoch erfreut über den großen Zuspruch und freut sich bereits jetzt auf den Jubiläumslauf im kommenden Jahr.

Bambinilauf/ Inklusionslauf (800m)

Den Auftakt des Lauf-Events machten die 291 Bambinis und die rund ein Dutzend Läufer mit Handicap über 800m. Auf Grund der großen Resonanz musste der Lauf aufgeteilt werden. Wie alle fünf Läufe startete auch dieser auf der Kölner Straße in Höhe des Krawinkel-Saals. Nachdem die Kleinsten an Hunderten von Zuschauern entlang der B55 gelaufen und auf dem Graf-Eberhard-Platz gewendet haben, wurden alle im Ziel von Bürgermeister Wilfried Holberg mit einer Urkunde ausgezeichnet und mit „Gummibärchen“ ,gesponsert von der Markt Apotheke Bergneustadt, gestärkt. Darüber hinaus erhielt jeder Finisher in jedem Lauf eine Medaille, zum Teil gesponsert von der Bergneustädter Firma Gravtec. Die Metalsa Automotive sorgten für Snacks nach dem Lauf.

Schülerlauf (2,3km)

Die Strecke des Schülerlaufs über 2,3 Kilometer verlief bei dem Nachtlauf über die Talstraße bis zur Bäckerei Bürger und dann durch die Kampstraße, durch die Altstadt zurück auf die Kölner Straße bis hin zum Rathausplatz. 228 Finisher erreichten das Ziel.

Siegerin U 10 wurde Luisa Boldt vom TuS Othetal in einer Zeit von 10:40 Min.
Sieger U 10 wurde Jonathan Schladitz von der GGS Hackenberg in einer Zeit von 10:23 Min.
Siegerin U 12 wurde Jeyhan Shelton in einer Zeit von 11:00 Min.
Sieger U 12 wurde Jiyan Kut vom WWG in einer Zeit von 09:38 Min.
Siegerin U 14 wurde Meei-Lin Kut vom WWG in einer Zeit von 09:26 Min.
Sieger U 14 wurde Donovan Klaas vom WWG in einer Zeit von 08:50 Min.

Jedermann-Lauf (3,2km)

Beim Jedermannlauf (Jahrgang 2004 und älter) kamen 142 Teilnehmer durchs Ziel. Der Streckenverlauf führte wieder entlang der Talstraße durch den Stadtwald, um die Realschule herum und über die Kampstraße durch die Altstadt auf die Zielgerade der Kölner Straße.

Siegerin U 16 wurde Hannah Fröse in einer Zeit von 16:08 Min.
Sieger U 16 wurde Björn Weber vom WWG in einer Zeit von 11:53 Min.
Siegerin U 18 wurde Wen Jing Wu vom Lindengymnasium Gummersbach in einer Zeit von 17:40 Min.
Sieger U 18 wurde Jonas Schiefer in einer Zeit von 11:48 Min.
Siegerin U 20 wurde Emily Stüben vom WWG in einer Zeit von 16:44 Min.
Sieger U 20 wurde Linus Kubitzki vom TV Hackenberg in einer Zeit von 13:48 Min

Hauptlauf (6,2km)

Die Strecke des Hauptlauf (2004 und älter) bei dem Nachtlauf entsprach der des Jedermannslauf, musste jedoch zwei Mal gelaufen werden. 97 Finisher liefen zur späten Stunde ins Ziel auf dem Rathausplatz ein.

Gesamtsieger: Richard Glatz von der LG Gummersbach in 22:13 Min.
Gesamtsiegerin: Lea Perisic von Smsko in 27:18 Min.
Gesamtsieger Walker: Hajo Siewer in 41:54 Min.
Gesamtsiegerin Walker: Pawla Bransch in 48:29 Min.

Volkslauf (10km)

Der letzte Lauf des Abends führte die Läuferinnen und Läufer drei Mal über den Rundkurs, so dass die Gesamtlänge zusammen mit einer Schleife 10km ergab.

Gesamtsieger: Marco Giese von der SG Wenden in 34:37 Min.
Gesamtsiegerin: Laura Benkenstein von Maxum Schutzsysteme GmbH in 44:27 Min.

Quelle: Stadt Bergneustadt

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere