Regionales EngagementWipperfürth Nachrichten

Hans Stüttem erhält den Ehrenamtspreis 2022 der Hansestadt Wipperfürth

Wipperfürth – Der Sprecher des Leitungsteams des Ambulanten Hospizdienstes Wipperfürth/Kürten, Hans Stüttem, wird mit dem Ehrenamtspreis der Hansestadt Wipperfürth ausgezeichnet. „Wir möchten mit dem Ehrenamtspreis das jahrelange Engagement von Hans Stüttem für die wichtige Hospizarbeit würdigen. Der Preis soll helfen Themen wie Sterben und Tod sichtbarer zu machen. Die Sterbe- und Trauerbegleitung gibt Betroffenen viel Kraft und bedeutet Entlastung für die Angehörigen in einer schwierigen und anstrengenden Lebensphase. Die Hospizarbeit schafft eine Oase in dieser Zeit“, sagt Bürgermeisterin Anne Loth.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Der Ökumenische Hospizdienst Wipperfürth/Kürten setzt sich dafür ein, unheilbar erkrankten und sterbenden Menschen, ein von Familienangehörigen und Freunden begleitetes Sterben in Würde zu ermöglichen und den Tod als Teil des Lebens zu begreifen. Zu den Angeboten gehören unter anderem Sterbebegleitung, Trauerbegleitung, palliative Beratung, Beratung zu Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten sowie Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen, Vorträge in Schulen, Vereinen, Gemeinden und der Öffentlichkeit. Rund 50 ehrenamtliche Trauerbegleiter stellen sich als Gesprächspartner zur Verfügung und unterstützen Menschen während des Trauerprozesses.

Hans Stüttem erhält den Ehrenamtspreis in Form einer Geldzuwendung – entsprechend den Jahren seit der Stadtgründung, sind es in diesem Jahr 805 Euro. Der Ehrenamtspreis wird seit 2014 für besondere Verdienste von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Gruppen, Vereinen und Initiativen vergeben, die in Wipperfürth ehrenamtlich aktiv sind. Damit soll nach dem damaligen Beschluss des Stadtrates die Bedeutung des Ehrenamtes für ein gut funktionierendes Zusammenleben in der Gemeinschaft gewürdigt werden.

Die Preisverleihung findet am 13. Dezember 2022 zu Beginn des Öffentlichen Teils der Ratssitzung in der Alten Drahtzieherei statt.

Quelle: Hansestadt Wipperfürth

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"