Blaulichtreport OberbergGummersbach NachrichtenKommunenLindlar NachrichtenWaldbröl Nachrichten

Oberberg: Einbrüche über das Wochenende

Gummersbach / Lindlar / Waldbröl – In Gummersbach hebelten Unbekannte am Samstag (4.2.) zwischen 15:30 und 20:20 Uhr an einem Einfamilienhaus der Hammerstraße ein Fenster auf. Die Täter fühlten sich vermutlich gestört, da sie nicht in das Haus eingestiegen sind.

Zu drei Einbrüchen musste die Polizei in Lindlar ausrücken. Hier brachen Unbekannte ebenfalls am Samstagnachmittag in ein Einfamilienhaus in der Schützenstraße ein. Zugang zum Haus verschafften sich die Einbrecher zwischen 17:15 und 22:00 Uhr über ein aufgehebeltes Fenster an der Gebäuderückseite. Mit Bargeld und Schmuck konnten sie unerkannt entkommen.

Am Sicherheitsglas scheiterte dagegen ein Einbruchsversuch in der Straße „Am Lindenbaum“ in Lindlar-Hohkeppel. Dort hatten die Täter am Samstag versucht mit Pflastersteinen die Scheibe einer Terrassentüre einzuwerfen. Die Scheibe splitterte zwar, gewährte den ungebetenen Gästen allerdings keinen Einlass, so dass diese von ihrem Vorhaben Abstand nahmen. Die Tat dürfte gegen 19:15 Uhr stattgefunden haben, da Nachbarn zu dieser Zeit entsprechende Geräusche und Männerstimmen vom Nachbargrundstück vernommen hatten. In der Zeit von 16:30 bis 20:50 Uhr brachen Diebe am Sonntag (5.2.) in eine Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße ein. Sie hebelten die Terrassentür auf und fanden bei der Durchsuchung der Wohnung Bargeld und Schmuck.

Zu drei Tageswohnungseinbrüchen kam es zudem im Bereich der Stadt Waldbröl. Dabei wurden zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus am Robert-Koch-Weg am Freitag (3.2.) in der Zeit von 17:10 bis 19:45 Uhr aufgebrochen. In eine Wohnung im Kellergeschoss stiegen die Täter über ein aufgehebeltes Fenster, machten dort aber dem ersten Anschein nach keine Beute.

Bei einer Wohnung im Dachgeschoss des Hauses brachen die Täter vom Hausflur aus die Wohnungseingangstür auf und fanden in der Wohnung Schmuck und Bargeld. Eventuell mit dem Einbruch in Verbindung stehen zwei Männer, die gegen 19:45 Uhr fluchtartig das Haus verließen und in unterschiedliche Richtungen wegliefen. Einer der Männer hatte eine dunkelrote Jacke an; eine weitere Beschreibung ist nicht möglich.

Eine verdächtig um ein Haus im Bitzenweg umherschleichende Person meldete am Samstagabend (4.2.) ein Zeuge der Polizei. Als die Beamten kurze Zeit später, gegen 20:20 Uhr, eintrafen, stellten sie einen Einbruch in das Reihenhaus fest. Der Einbrecher schaffte es noch rechtzeitig aus dem Haus zu flüchten und rannte ohne Beute in Richtung Stadtmitte davon. Er war ca. 180 cm groß, sehr schlank und mit einem mintgrünen Kapuzenshirt, einer hellen Jeans, weißen Schuhen und einem dunklen Schal oder Tuch bekleidet.

Bei Hinweisen zu den Einbrüchen wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei in Gummersbach. Bemerken Sie verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Kennzeichen in Ihrem Wohnumfeld, verständigen Sie bitte umgehend die Polizei unter der kostenfreien Notrufnummer 110.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"