Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatGummersbach NachrichtenKommunenSoziales und BildungVerschiedenes

Fielmann stiftet Bäume für Aufforstung

Gummersbach. Der Wald: Wettermacher, Wasserspeicher und nicht zuletzt Wirtschaftsfaktor. Er liefert Holz als wichtigen umweltfreundlichen und nachwachsenden Rohstoff. Daher ist die Pflege des Waldes eine wichtige Aufgabe. Bei der Wiederaufforstung ihrer Waldbestände hat die Stadt Gummersbach jetzt Unterstützung durch die Firma Fielmann erhalten: Für die Neubepflanzung einer 4.000 Quadratmeter großen Parzelle in Vollmerhausen, deren Bestand dem Sturm Kyrill zum Opfer gefallen war, konnten auf Kosten des Optikers rund 2.500 Buchen und Lärchen angeschafft und eingepflanzt werden.

Jetzt besuchten Bürgermeister Frank Helmenstein und die Leiterin der Gummersbacher Fielmann-Niederlassung, Dominice Czaja, die Parzelle oberhalb der Waldorfschule, wo die Bäume im vergangenen November gepflanzt worden waren.

130121Wald_Fielmann Kopie
Foto: Stadt Gummersbach

Der Bürgermeister betonte die Bedeutung des Waldes für Freizeit und Naherholung und nicht zuletzt den ökonomischen Faktor: Der Wald als Holzlieferant sei zudem eine Quelle für den Einsatz regenerativer Energien. Er bedankte sich bei der Filialleiterin für das Engagement ihres Unternehmens: „Seit vielen Jahren investiert die Firma Fielmann in Waldprojekte und bringt mit dieser Spende ihre Verbundenheit zum Standort Gummersbach zum Ausdruck.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"