Junge MenschenMorsbach NachrichtenSoziales und Bildung

Bunt statt Blau: NRW-Siegerinnen in der Leonardo da Vinci Schule geehrt

Morsbach Im bundesweiten Wettbewerb “Bunt statt Blau” gegen Rauschtrinken konnten zum ersten Mal zwei Schülerinnen aus Oberberg den Sieg auf Landesebene nach hause tragen: Sophie Fuchs und Jule Stamp haben sich mit ihrem künstlerischen Beitrag gegen etwa 1.000 andere eingesendete Bilder durchgesetzt und sich in NRW den ersten Platz in der Sonderwertung “Junge Talente” verdient. Neben der Dotierung von 50 Euro für den Landessieg stehen die beiden nun auch in der Auswahl für den Sieg auf Bundesebene, der heute Abend vergeben wird. Die beiden Schülerinnen besuchen die sechste Klasse an der Leonardo da Vinci Schule in Morsbach. Die Botschaft auf ihrem Bild lautete: “Bleib standhaft! Rutsch nicht ab!”

Doch nicht nur Sophie Fuchs und Jule Stamp haben sich an dem Wettbewerb beteiligt; Wie Kunst-Lehrerin Silke Wegner und Schulleiter Jürgen Greis berichteten, haben sich allein in der Leonardo da Vinci Schule etwa 90 Schülerinnen und Schüler der Stufen sechs bis neun beteiligt. Die Initiative zur Beteiligung ging von dem stellvertretenden Landrat Tobias Schneider aus, der den Vorschlag an seiner ehemaligen Schule einbrachte. Wie in Oberberg üblich, werden die schönsten zwölf Kunstwerke wieder auf einem Bus der OVAG verewigt, der Ende August auch vor der Schule stehen soll.

Für Lehrerin Silke Wegner, die das Projekt in der Schule begleitete, stach vor allem das außerordentliche Engagement der Schülerinnen und Schüler hervor, die auch in ihrer Freizeit nach der Schule oder sogar an Feiertagen kamen, um weiter an ihren Kunstwerken zu arbeiten. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol ist an der Schule jedoch nichts neues: Gemeinsam mit der Caritas wird auch regelmäßig der „Alkoholparcours“ absolviert, in dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe sechs oder sieben über die Wirkung und die Gefahren von Alkohol aufgeklärt werden.

Zu der Preisverleihung in der Leonardo da Vinci Schule fanden sich Jürgen Greis (Schulleiter), Jörg Bukowski (Bürgermeister von Morsbach), Tobias Schneider (stv. Landrat), Wolfgang Brelöhr (DAK-Gesundheit) und natürlich Sophie Fuchs und Jule Stamp mit Lehrerin Silke Wegner zusammen, es fehlten Schirmherrin des Projekts Michaela Engelmeier und Corinna Güllner von der OVAG. Alle Beteiligten waren sich einig: Die beiden Siegerinnen wie auch die anderen Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Leistung sein.

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"