Aktuelles aus den OrtenKommunenLindlar NachrichtenMittelstand

:metabolon auf der E-world energy & water 2017 in Essen

Vom 7. bis 9. Februar informierten sich zahlreiche Besucher auf der E-world energy & water in Essen über das Projekt :metabolon sowie die Aktivitäten der Forschungsgemeinschaft :metabolon. Ebenso wurde das Projekt :metabolon, als einer von 222 erreichten Schritten, auf der Präsentationsfläche der KlimaExpo.NRW vorgestellt. Die KlimaExpo.NRW feiert in diesem Jahr ihre Zwischenpräsentation und stellte in der Galeria der Messe Essen, einen Auszug ihrer ausgezeichneten Schritte vor.

Die E-world energy & water brach auch in diesem Jahr wieder ihren Ausstellerrekord. Mit insgesamt 710 Ausstellern aus erstmals 30 Nationen stellten so viele Unternehmen wie nie zuvor ihre Lösungen für die Zukunft der Energiebranche vor. Dabei reichte das Angebot für rund 25.000 Besucherinnen und Besucher von der Energie-Erzeugung über Handel, Transport und Speicherung bis hin zu Effizienz und Smart Energy.

Quelle: Bergischer Abfallwirtschaftsverband

Vor dem Hintergrund des Klimaschutzes in Nordrhein-Westfalen präsentierte sich :metabolon sowohl auf dem Landesgemeinschaftsstand von NRW, als auch auf dem Stand der KlimaExpo.NRW, die beide von zahlreichen Interessenten und zwei Landesministern besucht wurden. Gleich zwei nordrhein-westfälische Minister, Herr Minister Remmel, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und Frau Ministerin Schulze, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung besuchten am ersten und am dritten Tag bei Ihren jeweiligen Messerundgängen die beiden Ausstellungsstände. Der Landesgemeinschaftsstand präsentierte sich mit über 20 weiteren Ausstellern unter dem Motto „Klimaschutz – made in NRW“. Aufgezeigt wurden innovative Produkte und Dienstleistungen aus der Energiebranche Nordrhein-Westfalens. Das Schwerpunktthema :metabolons war neben dem Klima- und Ressourcenschutz die Forschungsaktivität der Forschungsgemeinschaft :metabolon. Mithilfe eines Labormodelles erläuterten Studenten der TH Köln die aktuellen Forschungsthemen am Projektstandort :metabolon. Frau Ministerin Schulze besuchte am dritten Messetag die Ausstellungsfläche :metabolons und wurde von Monika Lichtinghagen-Wirths, Projektleitung :metabolon und Geschäftsführung des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes, über aktuelle Projekte und Neuerung :metabolons informiert.

Auf der Ausstellungsfläche der KlimaExpo.NRW wurden die Vorreiterprojekte im Hinblick auf die gesteckten Klimaschutzziele des Landes präsentiert. Unterstützung bekam das Team der KlimaExpo.NRW von Schülerinnen und Schülern des Dietrich-Bonnhoeffer-Gymnasiums aus Wiehl. Die fünf Schülerinnen und Schüler wurden durch die KlimaExpo.NRW zu Klima-Guides ausgebildet und konnten die Messebesucher zu den Themeninseln leiten und förderten damit das Knüpfen neuer Kontakte und den Austausch zwischen den Partnern.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"