Bergneustadt NachrichtenKulinarisches OberbergRegionales EngagementSportVereine

Der “Sportsfreund” für den guten Zweck

Bergneustadt Wer gestern Abend (25. Mai 2022) die Filiale der Bäckerei Gießelmann in der Kölner Straße 239 beobachtet hat, konnte einen Oberbergischen Bürgermeister nach dem anderen durch die Tür eintreten sehen. Hier wurde gestern der “Sportsfreund” gebacken, ein Brot mit einer Hintergrundgeschichte:

Der Kreissportbund (KSB) Oberberg ist in diesem Jahr 75 Jahre alt, ein Jubiläum, für das sich der Vorsitz etwas besonderes hat einfallen lassen. Neben einem Jubiläumsempfang wird auch auf die sportlichen Herausforderungen unserer Zeit eingegangen: Durch die Pandemie und die dazugehörigen Maßnahmen gab es im letzten Jahr etwa 5.000 Kinder im Oberbergischen Kreis, die bei ihrer Einschulung noch nicht gelernt hatten zu schwimmen. Anja Lepperhoff (Geschäftsführerin & Pädagogische Leitung SportBildungswerk) berichtete, dass zunächst Unterstützung bei den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Oberbergischen gesucht und gefunden wurde.

Das hauptsächliche Problem, das nun am Schwimmen Lernen hindert, besteht in zu wenigen verfügbaren Schwimmlehrern – ein Problem, das nicht nur in Oberberg zu finden ist. An dieser Stelle möchte der KSB aktiv werden und zunächst Schwimmlehrer Assistenten ausbilden, die dann durch die DLRG zu Schwimmlehrern weitergebildet werden können. Bereits knapp 40 Personen konnten ihre Assistenz-Ausbildung in diesem Jahr abschließen, zwei weitere Kurse sollen noch folgen.

Um die ortsansässigen Schwimmvereine zu unterstützen, kommt nun die Bäckerei Gießelmann ins Spiel: Mithilfe des “Sportsfreund”, einem Brot extra für diesen Anlass, sollen während des Jubiläumsempfangs Einnahmen für das Projekt erzielt werden. Aus über 200 Broten wird Brotsommelier Ralf Gießelmann ein Rekordbrot mit einem Radius von über 3 Metern backen.

Den Auftakt für den Sportsfreund haben nun einige Bürgermeisterinnen und Bürgermeister (Matthias Thul (Bergneustadt), Dr. Gero Karthaus (Engelskirchen), Birgit Meckel (stv., Marienheide), Rüdiger Gennies (Reichshof), Larissa Weber (Waldbröl)) gemeinsam mit dem KSB (Anja Lepperhoff und Vorstandsvorsitzender Hagen Jobi), dem stellvertretenden Landrat (Prof. Dr. Friedrich Wilke) und selbstverständlich Ralf Gießelmann gemacht. Gemeinsam wurde Teig geknetet, Brot geformt, gebacken und verkostet. Passend zu dem Anlass beinhaltet der Sportsfreund einiges an Wasser, der Teig kann auch nur mit nassen Händen bearbeitet werden. Zutaten wie Dinkelmehl aus der Region und die lange Reifezeit des Brots machen es besonders bekömmlich. Aus je 875 Gramm Teig wurden im Lauf des Backens 750 Gramm schwere Brotlaibe.

Impressionen

2022-05-25-Sportsfreund-3
Foto: ARKM
2022-05-25-Sportsfreund-3
Foto: ARKM
2022-05-25-Sportsfreund-3
Foto: ARKM
2022-05-25-Sportsfreund-3
Foto: ARKM
2022-05-25-Sportsfreund-3
Foto: ARKM

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"