ArchivGummersbach NachrichtenKommunenLeserbeiträgeSportThemen

„Hasenrunde 2012“, gute Laune, gute Läufe und gute Ergebnisse für TSV

Pressemittelung TSV Dieringhausen und Lauftreff running & more

„Hasenrunde 2012“, gute Laune, gute Läufe und gute Ergebnisse für TSV

Bereits zum 19. mal lud der TV Strombach am 7. Juni zum traditionellen Lambach & Hasenrunden – Lauf ein. Angeboten wurden die bewährten Strecken über 6KM und 10 KM, sowie 800 Meter und 3 KM für Bambinis, Schüler und Jugendliche.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Der TSV Dieringhausen war insgesamt mit 22 Läufern/innen vertreten. Gleich im ersten Rennen gab es einen TSV Sieg. Kevin Lissner dominierte die 800 Meter nach belieben, auch bei den Mädels waren wir mit Julia Stinn auf Platz 2 sehr gut unterwegs.

Im darauffolgenden 3 KM Rennen wurde es noch etwas besser. Klarer Doppelsieg für den TSV Dieringhausen. Christian Stinn untermauerte mit seinem Start/Ziel-Sieg seine Top-Form ebenso, wie Lea Marie Risken, die souverän den Gesamtsieg bei den Mädels holte. Innerhalb der einzelnen Altersklassen gab es viele weitere Podiumsplätze unserer zahlreich vertretenen Jugendgruppe.

Beim 6 KM Lauf ging der Sieg mit mehreren Minuten Vorsprung an einen Top Läufer aus dem Siegerland. Doch auch hier ging es für den TSV aufs Podium. Christian Letscher von unserem Lauftreff „running & more“ wurde Gesamt-Zweiter. Er konnte sich ganz kapp vor Frank Stinn behaupten.
Frank Stinn der für den VFL Engelskirchen läuft, dem TSV aber wegen seiner Kinder sehr Nahe steht, machte aus Sicht der Fimilie Stinn somit einen perfekten Tag mit jede Menge Podiumsplätzen perfekt. Denn nach den Laufsiegen von Chris über 3KM und Platz 2 von Julia über 800 Meter, lief auch sein erst 8 – jähriger Sohn Markus ein tolles 3 KM Rennen. Markus, der wegen seiner Körpergröße auch für 6 -7 Jahre „durchgehen“ würde, lief wie entfesselt und wurde 15er der insgesamt 88 Starter/innen. Einige fachkundige Zuschauer waren der Meinung, das Markus mit diesem Rennen der entgültige Durchbruch in die Top-Liga der oberbergischen Jugenläufer gelungen ist. Von ihm wird zu hören sein.
Ebenfalls „auf 6“ unterweges Geburtstagskind Eckhard Hauer und Klaus Walter Misere, der knapp 12 Stunden vorher noch beim Bonner Nachtlauf am Start war.

Über die sehr anspruchsvolle 10 KM Strecke gingen 3 TSV Läufer an den Start. Dauerläufer Kester Marzari, der ebenfalls zuvor in Bonn gelaufen war ließ sich nicht lumpen. Wieland Menn gelang bei seinem Premierenlauf im TSV Trikot eine blitzsaubere Leistung. Er absolvierte den bergigen Kurs mit der Zeit von 40:36 Minuten. Etwas schneller war Dieter König unterwegs. Er belegte im Gesamtklassement mit 38:32 einen guten 6. Platz. Fast hätte es noch für Platz 5 gereicht, die Läufer der Ränge eins bis vier, waren jedoch unerreichbar. So blieb Dieter wie so oft der Titel „Best of the Rest“.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Insgesamt ein toller Auftritt des TSV Dieringhausen, mit vielen tollen Platzierungen und Einzelergebnissen. Auf den Internetseiten der LG Gummersbach kann man sich alle Platzierungen und Zeiten im Detail anschauen.

Pressemittelung TSV Dieringhausen und running&more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"