Ratgeber

Bank Kreditrechner

Jede Bank, die im Internet vertreten ist, stellt auf Ihrer Seite einen Kreditrechner zur Verfügung, mit dem es dem Kunden ganz einfach gemacht wird, eine Kreditanfrage einzuholen. Da sich die Konditionen von Bank zu Bank sehr unterscheiden, sollte man die Kreditrechner der Direktbanken und Kreditvermittler sehr genau prüfen. Hier kann man bares Geld sparen, da sich die Zinssätze deutlich unterscheiden..

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Beste Bank finden

Die Kreditanfrage beinhaltet die vom Kunden gewünschte Summe des Kredites und außerdem die gewünschte Laufzeit und die Höhe des Zinssatzes. Bei einigen kommen noch andere Einstellungen hinzu, wie zum Beispiel Eigenleistung, Höhe der monatlichen Rate oder die Rate pro Jahr. Nach der Eingabe der gewünschten Summe, der Laufzeit und der monatlichen Rate verläuft im Hintergrund ein Berechnungsverfahren, welches im Anschluss eine Auflistung der besten Anbieter ausspuckt. Nun kann der Kunde die Ergebnisse vergleichen und die, seiner Meinung nach, beste Bank für sich auswählen. Es ist jedem Interessenten für Kredite zu empfehlen die Möglichkeit eines Kreditrechners zu nutzen. Das spart nicht nur der Gang von einem Kreditinstitut zum anderen, sondern auch eine Menge Geld.

Vorteile des Kreditrechners

Vor allen Dingen sind hier Banken vertreten, die vielleicht nicht in der Nähe des Kunden ansässig sind und damit nur schwer erreichbar wären. Es gibt keinen einfacheren Weg einen Onlinekredit mit vielen verschiedenen Banken zu vergleichen, die für einen Kredit infrage kommen könnten. Die Ergebnisse der Berechnungen werden dabei immer mit dem niedrigsten Zinssatz der Banken berechnet. Hat der Kunde eine Bank seines Vertrauens gefunden, kann dieser die Daten, die er für den Kredit eingegeben hat, gleich online an die Bank schicken und somit eine verbindliche Anfrage stellen. Einen geeigneten Kreditrechner findet man schnell mithilfe der Suchmaschinen, so zum Beispiel: http://www.swkbank.de/de/lp/kreditrechner.html.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Bonitätsprüfung

Bald darauf wird die Bank sich mit dem Kunden in Verbindung setzen. Die weitere Kreditabwicklung verläuft genauso wie in der Bank um die Ecke. Die Bank wird vom Interessenten noch einige persönliche Daten sowie den Arbeitgeber des Kunden abfragen. Sollte der Nutzer hier keinen Arbeitgeber nennen können, wird es zunehmend schwerer einen Kredit zu finden, denn auch die Onlinekreditinstitute nehmen alle Daten gewissenhaft auf und führen exakte Prüfungen durch. Der Kunde sollte ebenfalls die Bonitätsprüfung, die von der Bank gemacht wird, bestehen. Die Bonität des Kunden sollte hier möglichst gut sein, andernfalls kann die Bank einen Risikozuschlag nach Basel II aufschlagen. Dieser macht sich in dem Zinssatz deutlich bemerkbar. Das kann so weit gehen, dass der Risikozinssatz vom ausgewiesenen Zinssatz erheblich abweicht. Damit will die Bank die Ausfallwahrscheinlichkeit abfedern.

Am besten für den Kunden wäre es, die Kreditrechnerergebnisse als Basis zu nutzen. Mit den Ergebnissen des Kreditrechners sollte der Kunde dann zu einer Bank gehen, um ein individuelles Angebot einzuholen. In den Banken selbst stehen den Mitarbeitern selbstverständlich auch solche Kreditrechner zur Verfügung. Diese sind aber in ihrer Art etwas anders gehalten und auch wesentlich umfangreicher. Mit einer Bonitätsprüfung ist aber bei der Bank auf jeden Fall zu rechnen, denn hier werden die Kunden auf Herz und Nieren geprüft, ob dieser auch den, von Ihm gewünschten, Kredit zurückzahlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"