Verschiedenes

Woran erkennen Sie hochwertige Sneakers?

Sie haben es auf der Beliebtheitsskala ganz nach oben geschafft: Sneakers gehören zu den mit Abstand beliebtesten Schuhen, die in Deutschland getragen werden. Kein Wunder: Sneakers sind superbequem und sehen dabei klasse aus.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Doch worauf sollte man eigentlich achten, wenn man Sneakers kauft? Wir verraten in diesem Artikel, worauf es beim Kauf der beliebten Schuhe ankommt.

Der Trend kommt aus den USA

Sie machen beim Auftreten kaum ein Geräusch: Wegen ihrer Gummisohle kann man auf Sneakern fast lautlos „schleichen“. Und genau das bedeutet das englische Wort „to sneak“ – „schleichen“.

Schon vor über 100 Jahren wurden Sneakers – also Schuhe aus Gummisohlen – in den USA erfunden. Die berühmten „Converse-Chucks“ aus Canvas-Leinen, die heute regelrechten Kultstatus erreicht haben, wurden damals von Marquis Mills Converse und Chuck Taylor entwickelt.

Heute machen Leinen-Sneakers – wie die Converse-Chucks – nur einen kleinen Teil des riesigen Sortiments  aus. Ob „Must-have Sneaker für Damen“ oder „Trend-Modelle für Männer“: Sie sind die perfekten Schuhe für jeden Anlass. Denn je nach Design können sie sowohl in der Freizeit als auch im Büro getragen werden.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Auf welche Merkmale sollte man  achten?

Um mit seinen Sneakers möglichst viel Freude zu haben, ist es ratsam, beim Kauf auf bestimmte Kriterien zu achten. Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Merkmale vor.

#1 Das richtige Material auswählen

Waren die „Ur-Sneakers“ ausschließlich aus Canvas-Leinen hergestellt, gibt es diese heute aus allen möglichen Materialien. Wählen Sie das Material danach aus, welchen Ansprüche die Schuhe gerecht werden müssen.

Leinen-Sneakers machen immer dann Sinn, wenn es Ihnen wichtig ist, dass Sie die Schuhe auch mal in der Waschmaschine waschen können. Außerdem halten Chucks die Füße im Sommer angenehm kühl.

Für Problemfüße eignen sich eher Sneakers aus Leder. Vor allem Hirschleder hat sich ganz besonders bewährt, weil es sich dem Fuß flexibel angleicht, ohne auszuleiern. Der Vorteil von Leder ist außerdem, dass das Material sehr strapazierfähig ist und bei guter Pflege lange hält.

Eine kostengünstigere Alternative sind Sneakers aus Kunstleder. Allerdings kann es bei billigen Modellen passieren, dass die Atmungsfähigkeit nicht besonders hoch ist. Achten Sie deshalb darauf, dass das Kunstleder mit Mesh-Gewebe aufgelockert wird, damit Ihr Fuß genug Luft bekommt.

#2 Auf den Schnitt achten

Möchten Sie diese Schuhe zu Röhrenjeans tragen? Dann sollten Sie sich für Low Cut Sneakers entscheiden. Der Schnitt der Schuhe ist nämlich ganz entscheidend für die Gesamtoptik Ihres Kleidungsstils. Diese verschiedenen Schnitte gibt es:

  • High Cut: High-Sneakers sind so hoch geschnitten, dass sie über den Knöchel reichen. Die stiefelartigen High-Sneakers passen super zu Regular-Fit-Jeans. Was den Tragekomfort angeht, eignen sie sich vor allem für Menschen, die zusätzlichen Halt beim Laufen schätzen.
  • Low Cut: Der Knöchel liegt bei Low-Sneakers frei. Dieser Schnitt ist vor allem im Sommer beliebt.
  • Mid Cut: Mid-Sneakers stellen einen guten Kompromiss zwischen „High“ und „Low“ dar. Sie entsprechen sogenannten „Halbschuhen“.

#3 Nähte und Sohlen kontrollieren

Beim Kauf von Sneakers sollten Sie auf gute Qualität achten. Vor allem die Nähte und Sohlen sollten gut verarbeitet sein. Prüfen Sie dabei Folgendes:

  • Nähte: Sie müssen sauber und ordentlich verarbeitet sein. Gute Ware erkennt man am gleichmäßigen Abstand der Stiche. Weisen die Stiche unterschiedliche Längen auf, halten die Teile des Schuhs nicht richtig zusammen und können nach einiger Zeit reißen.
  • Sohlen: Bei Sneakers sind die Sohlen in der Regel geklebt und nicht genäht. Das ist an sich kein Problem, wenn es hochwertig gemacht ist. Sie erkennen eine gute Verarbeitung der Sohle daran, dass keine Klebereste sichtbar sind.

Außerdem ist es wichtig, dass das Obermaterial und die Sohle ohne Ritzen verklebt sind. Sobald ein Fingernagel zwischen Sohle und Obermaterial passt, kann sich dort auch Schmutz oder Nässe ansammeln – was dazu führt, dass die Sohle sich nach kurzer Zeit ablöst.

Fazit

Beim Kauf von Sneakers sollten Sie auf das richtige Material, den passenden Schnitt und eine gute Verarbeitung der Nähte und der Sohlen achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"