Verschiedenes

Rollup Displays als werbender Hingucker: Einsatzmöglichkeiten, Tipps, Vorteile und Nachteile

Kaum jemand der sie nicht wahrnimmt. Kein Wunder, den Rollup Displays sind nicht nur praktisch in der Anwendung, sie sind auch ein echter Blickfang und effektiver Werbeträger. Dezent im Hintergrund einer Veranstaltung oder an einem Messestand positioniert sind Rollups aufgrund ihrer einfachen Handhabung nahezu perfekt für POS (Point of Sale) Promotion und Produktpräsentationen. Einfach und leicht zu transportieren und noch leichter aufzustellen. Kurz das Display aus dem Sockel herausgezogen und per Stützstab fixiert – fertig. Um mit einem Rollup Display jedoch die gewünschte (Werbe)-Wirkung zu erzielen sollte unbedingt auf einiges geachtet werden. Auf was, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Wofür verwenden und in welcher Größe?

Johanna Behrendt/ ARKM
Johanna Behrendt/ ARKM

Ein wichtiger Punkt vor dem Kauf eines Roll-Up Displays betrifft die Frage nach dem „wofür“. Benötigen Sie zum Beispiel Ihr Display häufig und an regelmäßig wechselnden Orten und das auch noch in kurzen Abständen? In diesem Fall sollten Sie sich für ein hochwertiges, qualitatives Rollup System entscheiden. Häufiger Aufbau und somit auch dementsprechend oftmaliger Aufbau des Rollups belastet sowohl die Federspannung als auch den Einrollmechanismus. Die Folge: Ein zurückrollen des Displays (Banners) ist nicht mehr möglich.

Wird Ihre Display Werbung dagegen nur selten verwendet, etwa bei vor Ort und POS positionierungen, also dort wo Ihre Werbung langfristig oder gar nur einmalig zum Einsatz kommt, können Sie ruhig auf Ihr Werbebudget achten und auf günstige Roll-up Displays zurückgreifen.

Was die Auswahl der richtigen Größe betrifft haben Sie die Qual der Wahl. Rollup Displays sind für Breiten ab 85cm bis 200cm erhältlich. Zu bedenken gibt es dabei allerdings zwei Dinge: Je größer bzw. breiter Ihre Werbefläche umso teurer wird die Erstellung sowie auch der Transport etwa bei Flugreisen.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Welches Rollup System passt für meine Anforderungen und macht eine Beleuchtung Sinn?

Ob Sie Ihr Roll up Display einseitig oder beidseitig bedrucken lassen kommt wie immer auf den Einsatzzweck und natürlich auf das vorhandene (Werbe) Budget an. Der Vorteil bei beidseitigen Werbebotschaften ist selbstverständlich die Sichtbarkeit von zwei Seiten. Was keinen Sinn macht wenn Ihr Display mit der Rückseite zur Wand steht.

Die Frage ob eine Display Beleuchtung Sinn macht oder nicht muss je nach Einsatzzweck individuell hinterfragt werden. Seht Ihr Werbeträger in gut beleuchteten Räumen macht eine zusätzliche Beleuchtung (etwa durch LED Lampen) wenig Sinn. Perfekt in Szene setzen und auch zusätzliche Aufmerksamkeit erzielen Sie hingegen in einer etwas dunkleren Umgebung – so wird Ihr Roll-up Display zum Eyecatcher. Für welches Rollupsystem auch immer, ob mit oder ohne zusätzlicher Beleuchtung muss individuell bestimmt werden, was bleibt ist wie immer eine Kosten / Nutzenfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"