Hinweis zu externen Verlinkungen
Verschiedenes

Kreditzinsen vergleichen – worauf kommt es dabei an?

ARKM.marketing

Hohe Mieten, wie sie auch in vielen Regionen Nordrhein-Westfalens üblich sind, sind häufig ausschlaggebend, wenn der Erwerb einer Immobilie oder der Bau eines Eigenheims in Erwägung gezogen wird. Bei Bauprojekten spielt auch die Finanzierung eine wichtige Rolle. Nur wer umfassend über alles informiert ist, kann typische Stolperfallen vermeiden.

Welche Faktoren beeinflussen die Höhe der Kreditzinsen?

Der Wohnungsmarkt in Oberberg ist durch einen erhöhten Bedarf an altersgerechtem Wohnraum gekennzeichnet. Wie im aktuellen Wohnungsmarktbericht zu lesen ist, sollen gleichzeitig ein Modernisierungsstau bei älteren Gebäuden sowie Infrastrukturdefizite bestehen. Es wird damit gerechnet, dass Bau- und Betriebskosten für privat oder gewerblich genutzte Immobilien weiter steigen, sodass Bauherren und Immobilienkäufer zukünftig häufiger auf Finanzierungen angewiesen sein könnten. Im Zusammenhang mit der Aufnahme eines Baudarlehens können jedoch zusätzliche Kosten entstehen, die es bei der Finanzplanung zu berücksichtigen gilt. Es empfiehlt sich daher, einen Kreditvertrag gründlich zu überprüfen, um sicherzugehen, dass sich im „Kleingedruckten“ keine versteckten Kosten verbergen, die den Kredit verteuern könnten. Bei einem Hausbau oder dem Erwerb einer Immobilie sollte genügend Eigenkapital vorhanden sein, um die Aufnahme teurer Kredite zu umgehen. Die eigenen finanziellen Ressourcen sollten ausreichen, um circa 10 bis 20 Prozent der Gesamtkosten plus Erwerbsnebenkosten wie Grunderwerbssteuer, Grundbucheintrag und die Gebühren für den Notar zu begleichen.

Bei der Aufnahme eines Darlehens fallen nicht nur die Kosten für den Kredit, sondern auch Kreditzinsen sowie einmalige Kosten wie Bearbeitungsgebühren und Erhebungsspesen an, die einen Kredit sehr verteuern können. Zum Vergleich von Kreditzinsen wird bei führenden Dienstleistern ein Kreditrechner zur Verfügung gestellt. Dadurch besteht die Möglichkeit, die Gesamtkosten verschiedener Kreditmodelle zu vergleichen und dadurch unnötige Kosten einzusparen. Häufig finden sich dabei Sonderkonditionen oder exklusive Zinssätze, die mit bestimmten Kreditvergabepartnern oder Banken vereinbart wurden. Die Zinsentwicklung in Deutschland wird durch den von der Europäischen Zentralbank (EZB) vorgegebenen Leitzins beeinflusst. Außerdem wirkt sich das allgemeine niedrige Zinsniveau auch auf die Kreditzinsen aus. Dennoch ist es sinnvoll, vor der Aufnahme eines Darlehens auch die Zinsen zu vergleichen. Bei einem Kreditzinsvergleich sollte auf den effektiven Jahreszins geachtet werden, da dieser alle Kosten, die an die Bank gezahlt werden müssen, berücksichtigt.

Können hohe Zinskosten vermieden werden?

Über die Konditionen und Zinsregelungen bei Krediten kann jede Bank selbst entscheiden. Es empfiehlt sich daher, sich vor einer Kreditaufnahme über die Entwicklung der Kreditzinsen zu informieren. Bei Kreditangeboten, die lediglich den Sollzins anzeigen, ist Skepsis angebracht, da nur der effektive Jahreszins Rückschlüsse auf die tatsächlichen Gesamtkosten, die bei einem Kredit entstehen, zulässt. In der Regel machen die Zinskosten sogar den Hauptteil der Kreditkosten aus. Bei Krediten gibt es verschiedene Zinsarten. Die variable Verzinsung kann bei Veränderungen beim Leitzins zu steigenden Zinszahlungen führen. Dieser Fakt sollte vor allem bei Krediten mit einer sehr langen Laufzeit berücksichtigt werden. Die feste oder fixe Verzinsung hingegen bezeichnet eine Zinslast, die während der gesamten Kreditlaufzeit unverändert bleibt.

Auch bei Änderungen des allgemeinen Zinsniveaus ändert sich beim gleichbleibenden Zins nichts. Bei sogenannten Bereitstellungszinsen handelt es sich um Zusatzkosten, die bei der Kreditvergabe berechnet werden, wenn die komplette Summe nicht sofort in Anspruch genommen wird. Bereitstellungszinsen dienen den Banken als eine Art Entschädigung für den vorübergehenden Verlust von Kreditzinsen durch bereitgehaltene, aber nicht genutzte Darlehen. Bei Bauverzögerungen oder Aufschub bei einem Immobilienerwerb können Bereitstellungsgebühren sehr hohe Kosten verursachen. Daher ist es wichtig, diese finanzielle Zusatzbelastung in der Finanzplanung zu berücksichtigen oder beim Kreditzinsenvergleich auf die Höhe und Konditionen möglicher Bereitstellungszinsen zu achten. Auch bei Renovierungen in der Wohnung oder im Haus sollte man diese Kosten im Auge behalten. Wer nachhaltig wohnen will, muss beim Hausbau eventuell mit höheren Kosten rechnen. Daher ist ein sorgfältiger Kreditzinsenvergleich auch in diesem Fall empfehlenswert.

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"