Verschiedenes

Florale Muster und Blütenfarben im Sommer

Der Sommer ist da und mit ihm der Wunsch, unsere dunkle Wintermode tief hinten im Kleiderschrank zu verstauen und sie gegen luftige, farbenfrohe Stoffe auszutauschen. Nach Dunkelblau, Schwarz und Dunkelbraun sind jetzt wieder helle Pastelltöne oder kräftige Farben angesagt. Neben den Uni-Farbtönen und geometrischen oder Phantasie-Mustern kommen nun auch wieder die Blumen ins Spiel.

Farben und Formen von Blumen als Inspiration für die Modewelt

Schon in der Vergangenheit wurde die Pflanzenwelt als Inspiration für dekorative Motive in der Mode und auf Gebrauchsgegenständen genutzt: Die Kollektionen berühmter Modehäuser lassen sich von dem unendlichen Formen- und Farbenreichtum der Natur inspirieren. Blütenreiche Designs sind heutzutage aktueller denn je im Zeitalter des wachsenden Umweltbewusstseins und der „Zurück-zur-Natur“- Mentalität.

Dies wird beispielsweise sehr schön in einem Bildband von Klingel namens Floral Fashion illustriert: 10 internationale Modedesigner ließen sich von einer für sie landes- oder kulturtypischen Blume zu Kleider-Entwürfen inspirieren, die dann von einer Illustratorin in farbenprächtige Abbildungen umgesetzt wurden.

Auch in vielen anderen Publikationen und Modezeitschriften stoßen wir immer wieder auf florale Illustrationen und Kleiderentwürfe, die oft eher einem Kunstwerk als einem Kleidungsstück ähneln.

Florale Muster als Trend für den Sommer

Die Natur macht es uns vor: Duftende Blumenwiesen und farbige Blütenpracht, wohin man auch schaut – das erweckt in uns die Lust, uns selbst in Blumen zu kleiden. Es gibt wohl kein Kleidungsstück, das nicht mit floralen Mustern erhältlich wäre: Ob T-Shirts, kurze oder lange Kleider, Unterwäsche oder Bikinis. Sogar Heimtextilien wie Tischwäsche, Gardinen oder Bettwäsche schmücken sich in der Sommerzeit mit Blütenmotiven. Der Wunsch, den Sommer und die Natur auch nach Hause zu holen, und sogar Regentage zu fröhlichen Sommertagen zu machen, steht jetzt im Vordergrund.

Die Frühjahrs- und Sommermode beschert uns jedes Jahr erneut eine reiche Auswahl an blumigen Designs, die in ihrer Farbstellung so reich sind wie die reale Pflanzenwelt. Pastelltöne wie rosé, lindgrün, hellblau oder zitronengelb sind als Hintergrundfarben für die floralen Motive genauso beliebt wie gelegentlich auch kräftige oder dunkle Farbtöne. Auch schwarz als Hintergrund für prächtige Blütenmotive ist zu finden, besonders bei eleganter Abendmode. Daneben dominiert immer wieder Weiß als dezenter Hintergrund für farbenprächtige Blumendrucke auf Shirts und Kleidern.

Auch wenn natürlich florale Muster generell in der Damenmode zu finden sind, so gibt es dennoch auch in den Herren-Kollektionen einzelne Kleidungsstücke mit Blütenmotiven wie bei Hemden und T-Shirts. Der modebewusste Mann trägt heutzutage farbenfrohe Mode ohne Muster- oder Farb- Limits.

Farb- und Formenreichtum der Blumenwelt

Sei es die Rose, die in verschiedenen Variationen klassischer Kleidung immer wieder eine elegante Note verleiht, oder die Schwertlilie, die symbolträchtig bereits in der Epoche französischer Könige in der Mode und Dekoration edle Eleganz vermittelte. Sei es das strahlende Gelb der Sonnenblume als immerwährendes Symbol des Sommers oder eine stilisierte Wildblumenwiese mit ihren vielen Farben und Düften, die an die sommerliche Jahreszeit erinnert. Seien es kräftig-blaue Kornblumen oder das tiefe Rot des Klatschmohnes – die Natur schenkt uns und den Modedesignern eine nahezu unendliche Quelle für immer wieder neue, erfrischende Kreationen in der Sommermode.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!