Hinweis zu externen Verlinkungen
Verschiedenes

Aktuelle Modetrends: Warum wird die skandinavische Bekleidung immer beliebter?

ARKM.marketing

Wenn man sich einmal umschaut, wie sich skandinavische Landsleute kleiden, erkennt man schnell, dass die Outfits ausgesprochen stylisch aussehen und etwas Besonderes an sich haben. Generell ist das skandinavische Design schon lange auf dem Vormarsch – man denke nur einmal an die Trends im Bereich Einrichtung. Allerdings wird auch die skandinavische Bekleidung immer beliebter. Aber woran liegt das und wie kann man dem Trend folgen? All diese Fragen werden im Folgenden beantwortet.

Skandinavischer Look lebt vom Minimalismus

Skandinavische Outfits bestechen vor allem dadurch, dass sie minimalistisch, aber dennoch eindrucksvoll sind. Wenn man sich gerne selbst im skandinavischen Stil kleidet, gilt deshalb immer, dass man es nicht übertreiben sollte. So können beispielsweise schon eine simple blaue Jeans, ein einfaches weißes Shirt und ein schicker gerader Mantel reichen, um ein Vorzeigeoutfit im skandinavischen Stil zu kreieren.

Was die Schuhe betrifft, so läuft auch hier alles nach dem Motto „Minimalistisch und dennoch elegant“. Daher sind vor allem einfache Sneaker und Boots gut geeignet, um den Look zu vervollständigen. In Sachen Accessoires setzt man am besten auf ein paar kleine Schmuckstücke, die dem Outfit weitere elegante Akzente hinzufügen. Auch mit dem Make-Up und mit den Haaren sollte man es nicht übertreiben und alles ganz simpel halten: Dezentes Make-Up und offen getragene oder locker zu einem Dutt gebundene Haare sind perfekt.

Keine grellen Farben

In den wenigsten Fällen trifft man bei skandinavisch inspirierten Outfits auf grelle und auffällige Farben. Aus diesem Grund sollte man, wenn man den Scandinavian-Lifestyle leben möchte, auf solche Farben verzichten. Besser sind Farben wie Braun, Beige, Schwarz, Grau oder Weiß. Besonders angesagt sind Ton-in-Ton-Outfits. Falls im Outfit doch einmal auffälligere Farben auftauchen, dann nur, um sinnvoll dosierte Akzente zu setzen. Diese sind dann allerdings stets im Einklang mit dem restlichen Outfit.

Skandinavische Mode ist klassische Mode

Wie bereits erwähnt sind besonders die Fashion-Basics geeignet, wenn man sich im skandinavischen Look kleiden möchte. Aus diesem Grund gilt die skandinavische Mode auch als besonders klassisch und wird auch noch lange in der Zukunft im Trend liegen. Umso wichtiger ist es also, dass man auf hochwertige Kleidungsstücke setzt, die auch wirklich gut passen und lange halten.

Hohe Alltagstauglichkeit

Ein weiterer Vorteil der skandinavischen Bekleidung ist, dass sie sich ausgesprochen einfach in den Alltag integrieren lässt und dabei auch in keiner Weise stört oder einschränkt. Daher sind die Kleidungsstücke in der Regel locker geschnitten, sodass man sich gut in ihnen bewegen kann. Ungeschickte Kleider und Schuhe mit hohen Absätzen sucht man vergeblich. Dieser geschickte Spagat zwischen modischem Auftreten und hoher Praktikabilität im Alltag ist ein ganz besonderes Merkmal der skandinavischen Mode.

Gerade und simple Schnitte

Bei der skandinavischen Bekleidung setzt man vor allem auf gerade und einfache Schnitte. Ausgefallene Ausschnitte oder auch rückenfreie Teile findet man bei einem klassischen skandinavischen Outfit nicht. Stattdessen sind gerade geschnittene Pullover und Mäntel das Mittel der Wahl.

Fazit

Dass die skandinavische Bekleidung immer beliebter wird, sollte anhand der vielen Besonderheiten und Vorteile wohl kaum jemanden überraschen. Die Outfits sind zeitlos, klassisch und lassen sich darüber hinaus auch noch ausgesprochen einfach in den Alltag integrieren, wodurch man sie zu nahezu jedem Anlass tragen kann.

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"