Abschlag unter den Strahlen der Mitternachtssonne: In Nordisland genießen Golfer im Sommer ein besonderes Erlebnis. Von Mittwoch, 20. Juni 2018, bis Samstag, 23. Juni 2018, findet in Akureyri das jährliche Arctic Open Midnight Sun Golf statt. Der Münchner Island-Reiseveranstalter Katla Travel bietet dafür ein Urlaubspaket, an welches Interessierte eine individuelle Rundreise durch die Insel aus Feuer und Eis anschließen können.

Golfer aus aller Welt nehmen am Arctic Open Midnight Sun Golf in Akureyri, knapp unterhalb des nördlichen Polarkreises, teil. Das internationale 36-Loch-Turnier wird unter dem Stableford-Punktesystem über zwei Tage, beziehungsweise Nächte, mit 18 Löchern pro Tag gespielt. Teilnehmer müssen dabei allerdings keine Profis sein. Auch Amateurgolfer sind willkommen. Während die Sonne dann knapp über dem Horizont stehen bleibt, putten Sportfans den Golfball ins Loch. Das Turnier findet auf dem Golfplatz Jadar, dem nördlichsten 18-Loch-Golfplatz der Welt, statt. Die Landschaftsarchitekten arbeiteten die arktische Vegetation, Felsvorsprünge und Baumgruppen in die Lage der Abschlagplätze ein.

Foto: Copyright: Saga Travel & Arctic Open

Am Mittwoch, 20. Juni 2018, registrieren sich die Teilnehmer ab 18 Uhr. Um 20 Uhr beginnt der Empfang mit Abendessen. Am Donnerstag, 21. Juni, und Freitag, 22. Juni, starten die Spieler ab 13 Uhr beim ersten Abschlag. Die Abschlusszeremonie mit Preisverleihung und gemeinsamen Abendessen findet am Samstag, 23. Juni, statt.

Im Paket von Katla Travel enthalten sind die Startgebühr, das Programm und Turnier wie beschrieben, eine Übungsrunde vor dem Turnier und ein Geschenk mit dem Arctic Open Logo.

Weitere Informationen zu den Preisen und zu Katla Travel gibt es online unter www.katla-travel.is sowie telefonisch unter +49-(0)-89-242 11 20.

Quelle: Katla Travel GmbH

Der Beitrag Golfen unter der Mitternachtssonne Islands erschien zuerst auf Reiseratgeber24.

… weiterlesen »

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema