Karriere-Ratgeber

Ganz nah am Kunden

Berufe: Direktvertrieb bietet attraktive Chancen für die Selbstständigkeit

Neue Produkte im eigenen Wohnzimmer ausprobieren, sich mit der Familie und Freunden beratschlagen, eine individuelle Beratung ganz ohne Hektik nutzen: Immer mehr Bundesbürger nutzen das Shoppen zu Hause gerne als praktische Alternative zum Einkauf im Handel. „Gerade bei erklärungsbedürftigen und innovativen Produkten gibt die ausführliche Information und das Ausprobieren Sicherheit beim Kauf“, weiß Martin Schmidt von der Ratgeberzentrale.de. Wer gerne mit Menschen zu tun hat, findet im Direktvertrieb vielfältige Berufschancen – und die Option, sein eigener Chef zu werden.

 In Ruhe neue Produkte ausprobieren und sich mit Freunden beratschlagen: Das Einkaufen zu Hause ist eine gute Alternative zum Shopping in der Stadt. (Quelle: djd/BDD/Vorwerk)
In Ruhe neue Produkte ausprobieren und sich mit Freunden beratschlagen: Das Einkaufen zu Hause ist eine gute Alternative zum Shopping in der Stadt. (Quelle: djd/BDD/Vorwerk)

Begeisterte Verkäufer dringend gesucht

Alle zwei Sekunden entscheiden sich Verbraucher in Deutschland im Direktvertrieb für einen Kauf, jeder zweite davon entfällt auf die beliebten Verkaufspartys. Diese Zahlen nennt der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD). „Die individuelle Beratung und die Sicherheit durch geltende Verhaltensstandards, die ein faires Miteinander garantieren, schaffen Vertrauen“, sagt Geschäftsführer Jochen Clausnitzer. Mit dem wachsenden Interesse am Shoppen in den eigenen vier Wänden steigt auch der Bedarf an fachkundigen und begeisterten Verkäufern: Allein 2015 kamen gut 10.000 neue Vertriebspartner hinzu – insgesamt sind derzeit rund 833.000 Berater für Direktvertriebsunternehmen in Deutschland tätig.

Gute Perspektiven auch für Quereinsteiger

Die Arbeitszeit frei einteilen, Beruf und Familie miteinander verbinden: Nicht nur für Frauen bietet der Direktvertrieb attraktive Arbeitsbedingungen. (Quelle: djd/BDD/Pippa&Jean)
Die Arbeitszeit frei einteilen, Beruf und Familie miteinander verbinden: Nicht nur für Frauen bietet der Direktvertrieb attraktive Arbeitsbedingungen. (Quelle: djd/BDD/Pippa&Jean)

In aller Regel handelt es sich um eine selbstständige Tätigkeit, mit allen damit verbundenen Vorteilen: Der Vertriebsprofi kann sich seine Arbeitszeit frei und flexibel einteilen – optimale Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Der Eintritt in die Branche ist unabhängig vom Alter möglich, Quereinsteiger sind herzlich willkommen und Neulinge werden durch die Unternehmen intensiv geschult und unterstützt. Ebenso bleibt das finanzielle Wagnis gering, unterstreicht Jochen Clausnitzer: „Unsere Mitgliedsunternehmen verpflichten sich, nicht verkaufte Waren vom Vertriebspartner zurückzunehmen.“ Unter www.direktvertrieb.de gibt es umfassende Informationen und eine Jobbörse mit aktuellen Angeboten.

Quelle: djd

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"