Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Bauen-Wohnen-Garten

Den Wintergarten für den Winter vorbereiten

ARKM.marketing

Wenn die Zeit im Garten vorüber ist, möchten viele gerne die kalte Jahreszeit im Inneren genießen. Ein Wintergarten macht dies möglich. Doch wenn der Winter kommt, bedeutet das, auch den Wintergarten vorher winterfest zu machen. So kann die kalte Jahreszeit auch in wohliger Wärme von innen betrachtet und genoßen werden. Wichtig dafür ist es, dass vorher bspw. die Scheiben geputzt werden und im Inneren des Wintergartens Gemütlichkeit und Ordnung einkehrt.

Winter-Vorbereitungen für den Wintergarten

1.) Fenster-, Türen- und Glasflächen-Putz
Um eine streifenfreie Sicht von innen auf die schöne Herbst- und Winterlandschaft im Garten zu haben, sind geputzte Fenster wichtig. Diese erlauben und einen streifenfreien Genuss des Sonnenlichtes, das im Herbst und Winter in den Wintergarten scheint. Sind die Scheiben im Anschluss glasklar, kann das dazu führen, dass Vögel das Glas nicht mehr erkennen. In unserem Artikel über die vogelfreundliche Gestaltung von Glas an Gebäuden gibt es Tipps, wie man Vögel vor einem unerwünschten Aufprall schützt.

2.) Reinigung und Check der Dichtungen
Dichtungen können über die Sommermonate hinweg porös geworden sein. Ebenfalls können sich Schmutz oder Tiere darin befinden, die einen Zwischenraum bilden und damit die Dichtung undicht werden lassen. Das führt im Winter dazu, dass die warme Luft an diesen Stellen entweicht und der Wintergarten mehr Energie benötigt, um die gewünschte Temperatur zu erreichen und zu erhalten. Es kann auch das Gefühl entstehen, dass es „zieht“ durch eine Zugluft im Raum.

3.) Zurückschneiden von Pflanzen am Wintergarten
Befinden sich bspw. winterharte oder vertrocknete Rankpflanzen auf dem Dach des Wintergartens, macht es Sinn diese vor dem Winter zurückzuschneiden. So kann mehr Tageslicht in den Wintergarten gelangen und diesen während des Tages natürlich aufheizen, was Energie spart.

Der Wintergarten sollte, vor Einbruch der kalten Jahreszeit, winterfest gemacht werden.
Bild von Kimberly Montgomery auf Pixabay

4.) Beseitigung von Laub
Besonders im Herbst fallen fast alle Blätter von Bäumen, Sträuchern und Büschen herab. Dies führt oft dazu, dass sich Blätter auf dem Dach und in den Regenrinnen am Dach und am Wintergarten sammeln. Diese gilt es beseitigen. Ansonsten kann es passieren, dass die Blätter zu modern beginnen. Dies verunreinigt die frisch geputzten Scheiben und verstopft bei Regen die Regenrinnen.

5.) Optimale Versorgung von Pflanzen
Um Pflanzen optimal im Wintergarten zu bewässern, bieten sich Pflanzkübel an. Durch Erd- und Substratschichten und einem Wassertank am Boden des Behälters, können sich Pflanzen in diesem Behälter das Wasser wie aus dem Boden durch ihre Wurzeln ziehen. Das führt dazu, dass diese mit Wasser nicht über- und unterversorgt werden. Also nicht im Wasser stehen oder austrocknen. Das kann bei Heizungsluft schnell passieren, da diese wesentlich trockener ist als die frische Luft von draußen.

6.) Ordnung im Inneren
Damit es auch im Wintergarten gemütlich wird, sollte auch hier aufgeräumt werden. Decken, Tischdecken und Kissen sollten frisch gewaschen und bei Bedarf erneuert werden, wenn diese durch zu viel Sonnenlicht ausgeblichen oder beschädigt wurden. Ebenso sollten die Pflanzen im Wintergarten zurückgeschnitten und vertrocknete Blätter und Blüten entfernt werden. Pflanzbehälter sind auch hier gute Alternative um Ordnung zu schaffen. So können bspw. viele über die Jahre angesammelten kleine Töpfe in unterschiedlichen Formen und Farben gegen Pflanzkübel in Natur-, Möbel- und Bodenfarben ausgetauscht werden.

Fazit

Durch die oben genannten Maßnahmen kann der Wintergarten gemütlicher gemacht werden. Mit den Pflanzkübeln entsteht ein Raum, der nicht wie ein Wintergarten sondern eher ein Wohnraum wirkt mit viel Aussicht ins Grüne und vielen Pflanzen im Inneren. Auch zum Überwintern vieler Pflanzen ist der Wintergarten der geeignete Ort. Was ein Wintergarten ist und wie diese sich von anderen Glasaugen abgrenzt, ist im Artikel vom Bundesverband Wintergarten beschrieben.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
ARKM.marketing
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"