Denkt man an den Bezug, oder auch die Polsterung eines Bürostuhls, erkennt man zunächst einmal nur das Aussehen des Büromöbels. Das jedoch diese zwei Faktoren noch wesentlich mehr beinhalten, ist den meisten Menschen gar nicht bewusst. Beide können sich nicht nur ergonomisch, sondern auch thermoregulatorisch auswirken. Gerade wenn es im Sommer in die heiße Phase geht, macht sich die Qualität eines Bürostuhls sehr schnell bemerkbar. bleibt die Kleidung am Körper haften, ist diese natürlich weniger gut, als wenn sie luftig leicht um den Körper schwingt. Der Austausch von Körperwärme und Flüssigkeit sollte unterstützt werden. Trotzdem gibt es gemäß dem Portal von www.buerostuhl-ergonomisch.com immer noch Hersteller die nicht darauf achten, sodass die Polsterung und auch der Stoffbezug die Atmung der Haut unterbinden.

Quelle: cdu445/pixabay.com

Qualität testen

Um herauszufinden ob dies wirklich möglich ist, gibt es einen ganz leichten Test. sowohl der Stoffbezug, als auch das Polster dürfen nicht verklebt sein. Wird darauf verzichtet, ist das Polster sozusagen klimatisiert. Klebstoff würde dies nur verhindern. wenn der Stoffbezug also ganz einfach vom Polster getrennt werden kann ist dies nicht nur hygienisch sehr gut, sondern auch für das Wohlbefinden der Haut. Hin und wieder sollte der Bezug auch gewaschen werden, so dass sich keine Ablagerungen ergeben.

Polster und die Ergonomie

Doch nicht nur die Luft, die die Haut zum Atmen braucht ist sehr wichtig, sondern auch das viele Polsterung bereits ergonomisch handeln. So wird in manchen Bürostühlen bereits ein System genutzt, welches über Schaumstoffzellen, die mit Luft gefüllt sind verfügt. Dies macht es dem Stuhl möglich auf das jeweilige Körpergewicht, welches auf ihm lastet zu reagieren. nimmt ein Mensch auf ihm Platz, wird die Luft genau dorthin gedrückt, wo der Körper auch wirklich Unterstützung braucht. Auf diese Weise wird eine richtige Körperhaltung gezielt in Angriff genommen, die sich üblicherweise gerade bei den Menschen verschlechtert, die im Büro arbeiten.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Kommentare

  1. Helen J.
    30. April 2018 um 20:51 Uhr

    Hallo Herr Rüsche,

    eine gute Polsterung ist nicht nur bequem, sondern unterstützt auch den Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch. Genau wie Sie schreiben, ist dies besonders in den warmen Sommermonaten ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Polsterstühle. Der Artikel fasst dies sehr gut zusammen, vielen Dank.

    Viele Grüße
    Helen

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere