Die ersten Vorbereitungen für das Abitur stehen schon bald wieder an. Damit ist nicht nur die Vorbereitung auf die Klausur an sich gemeint, sondern ebenso die Vorbereitung auf die Abitur Feier und alles, was dahingehend dazu gehört. Die Planung der Abizeitung ist daher genauso wichtig, wie alle anderen Planungen, die man vor dem Abitur abgehen sollte. Schließlich möchte man eine perfekte Abizeitung erhalten, bei der einfach alles zusammen passt. Doch wie und wo gestaltet man diese am besten? Sollte man diese selbst drucken oder den Druck beauftragen? Wo kann man die Abizeitutung so gestalten, wie man es sich wünscht? Gerade in dem Bereich tauchen immer wieder die ein oder anderen Fragen auf.

Die Abizeitungen gestalten und druckenAbizeitung gestalten macht online deutlich mehr Spaß und ist dahingehend auch leichter. In nur drei Schritten ist dies möglich, sodass man sich darüber keine weiteren Gedanken mehr machen muss. Entscheidender ist jedoch die Planung des Inhaltes der Zeitung. Wer soll in der Zeitung vermerkt werden? Welche Fotos sollen mit gedruckt werden und was ist noch wichtig, um allen Mitschülern eine gute Erinnerung zu bieten.

Vom Layout bis zum Text

Foto: pixabay.com

Die Redaktion der Schule, die damit beauftragt wurde, die Abizeitung zu planen, muss sich zur Aufgabe machen, das komplette Layout und selbst die Texte zu planen. Das bedeutet, dass man dahingehend genau schauen sollte, wie die Zeitung aussehen wird. Meistens haben die Schüler schließlich eigene Vorstellungen auf dem Gebiet und wissen sogar genau, was sie von der eigenen Zeitung erwarten. Alleine die Profile der Schüler, die einfach in keiner Abizeitung fehlen dürfen, sollten gut durchdacht sein.

Die wichtigsten Informationen beziehungsweise die Inhalte in den jeweiligen Zeitungen sollte man demnach gut planen. Zu einer Abizeitung gehört schließlich deutlich mehr als nur Fotos von Schülern und deren Steckbriefe. Witze über die Schüler oder Lehrer, Sprüche, die während der Schulzeit gemacht wurden und schöne Momente von den Klassenfahrten sind ebenfalls Punkte, die in einer Abizeitung einfach nicht fehlen dürfen. Gerade diese Aspekte sollte man niemals aus den Augen verlieren und genau schauen, was noch möglich ist.

Die Kosten für die Abizeitung

Wichtig sind des Weiteren die Kosten, die für den Druck der Abizeitung anfallen. Diese sollte man ebenfalls immer im Blick haben und genau schauen, worauf es auch dort ankommt. Der Unterschied zwischen einem schwarz-weiß Druck und einem Farbdruck sind natürlich vorhanden, sodass man diese wichtigen Faktoren immer berücksichtigen sollte. Farbige Seiten sehen in einer Abizeitung einfach viel schöner aus, als nur schwarz-weiß Bilder und Fotos.
Es gibt sogar einige Anbieter bei denen man im Vorfeld eine komplette Kalkulation erstellen kann, sodass man auch dann genau weiß, welche Kosten auf einen zukommen werden. Schließlich ist für die Abizeitung ebenfalls ein bestimmtes Budget gesetzt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere