Das „Wohnzimmer“ an der Bushaltestelle in der Bahnhofstraße war in den letzen Monaten deutlich renovierungsbedürftig geworden. Die Bushaltestelle im Schlossberg, die nach einem Wettbewerb im Stil eines Wohnzimmers gestaltet wurde, war unansehnlich geworden. Die Schloss-Stadt und die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen haben sich daher entschlossen, hier für einen „Tapetenwechsel“ zu sorgen.

v.l.n.r.: Sie sitzen schon mal im Wohnzimmer Probe: Bürgermeister Dietmar Persian, Künstler Florian von Polheim, Stefanie Heymann (Stadtverwaltung) und Michael Scholz (Sparkasse RadevormwaldHückeswagen)
Quelle: Schloss-Stadt Hückeswagen

Am letzten Wochenende (24./25.08.) haben zwei Graffiti-Künstler aus Hückeswagen, Florian von Polheim und Jonas Mostert, der Haltestelle einen neuen Anstrich verpasst. Anschließend hat der Bauhof Wipperfürth-Hückeswagen noch ein Schutzlack aufgebracht und jetzt ist das neue Wohnzimmer bezugsfertig. Die Schloss-Stadt dankt den beiden Künstlern für ihre ehrenamtliche Arbeit und der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen für das Sponsoring der Farbe. 

 

Quelle: Schloss-Stadt Hückeswagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere