In der Nacht zum Dienstag (03.10.2017), gegen 01:35 Uhr landete ein 27-jähriger Wipperfürther mit seinem PKW auf der Gaulstraße in Wipperfürth ausgangs einer Rechtskurve in einer angrenzenden Grundstücksmauer.

Ein ebenfalls 27-jähriger Anwohner, der den Knall gehört hatte, erkundigte sich nach dem Befinden des Fahrers und seines Beifahrers, die sich vom Fahrzeug entfernt hatten. Deren Aussage, dass die Polizei bereits verständigt sei, traute er nicht. Als er dann die Polizei verständigte, zeigte sich, dass der Unfallverursacher weder die Polizei gerufen, noch Kontakt zum Eigentümer der Mauer aufgenommen hatte. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der PKW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Aufgrund des Alkoholspiegels ist der Wipperfürther wohl zu schnell in die Kurve gefahren und in die Mauer geprallt. Nachdem dem Mann eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde, erwartet ihn nun ein umfangreiches Strafverfahren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Foto: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere