Hinweis zu externen Verlinkungen
Blaulichtreport OberbergWiehl Nachrichten

Verletzte nach Unfall beim Abbiegen in Wiehl-Drabenderhöhe

ARKM.marketing

Wiehl – Nach einem Unfall auf der L338 in Wiehl-Drabenderhöhe sind am Donnerstag (12. August) zwei leicht verletzte Autofahrerinnen in ein Krankenhaus eingeliefert worden; ein dreijähriges Mädchen überstand den Unfall unverletzt.

Gegen 11.20 Uhr hatte eine 71-jährige Wiehlerin in Richtung Nümbrecht-Marienberghausen fahrend mit einem Renault von der L 338 (Drabenderhöher Straße) nach links auf die Hillerscheider Straße abbiegen wollen. Dabei kam es im Einmündungsbereich zur Kollision mit dem Opel einer 37-Jährigen aus Much, die auf der L 338 in Richtung Drabenderhöhe fuhr. Nach der Kollision kam der Opel nach links von der Fahrbahn ab, wo er gegen eine Leitplanke prallte.

Beide Fahrzeugführerinnen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und kamen in umliegende Krankenhäuser. Die 3-jährige Tochter der Verletzten aus Much überstand den Unfall dagegen unverletzt; sie konnte nach einer Untersuchung am Unfallort durch den eingesetzten Notarzt vom Vater abgeholt werden. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"