Oberberg – Ganz nach dem Motto „Voneinander lernen – miteinander lernen – sich gegenseitig unterstützen“ bot der Kreissportbund Oberberg e.V. in diesem Jahr erstmals eine „Tandemausbildung Sporthelfer“ an. Ziel war es, dass sich junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund vernetzten, sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen. Unter der Leitung von Yannick Pauly und Reza Mehraeen lernten die Jugendlichen, für unterschiedliche Sportarten, wie z.B. Fußball oder Tanzen, verschiedene Spiel- und Übungsformen im Sport umzusetzen und Trainern bzw. Übungsleiter professionell zu assistieren. Auch der Umgang mit Sportgruppen, so wie die Vorbereitung und Umsetzung kleinerer Spiele, der Umgang mit Verletzungen und Vereinsmanagement waren zentrale Themen.

An der Seite von Übungsleiterinnen und Übungsleitern gestalten Sporthelfer in Vereinen die Sportangebote für Kinder und Gleichaltrige mit und können Stundenteile oder Teilgruppen unter Aufsicht selbstständig leiten. „Alle Teilnehmer hatten ein gutes Sportverständnis und waren engagiert dabei! Auch wir konnten von den Teilnehmern aus unterschiedlichen Kulturkreisen noch einiges lernen und es hat Spaß gemacht mit dieser Gruppe zu arbeiten.“ freut sich Zarah Hackmann Fachreferentin für Integration durch Sport beim KSB Oberberg e.V. „Unser Konzept war ein voller Erfolg!“

Die Sporthelfer-Ausbildung besteht aus einem sportlichen und theoretischen Teil und beinhaltet am Ende eine kleine Lehrprobe. Dazu wurden die Jugendlichen in drei Gruppen eingeteilt, mit den Themenschwerpunkten Aufwärm- und Hauptphase und der Schlussphase Cool-Down. „Insgesamt konnten wir 18 neue Lizenzen ausstellen und neue Ehrenamtler im Sport begrüßen“ informiert KSB Geschäftsführerin Anja Lepperhoff.

Die Sporthelfer-Ausbildung wurde über das Projekt „Willkommen im Sport“. Das Projekt „Willkommen im Sport“ (WiS) wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Landessportbund NRW e.V. unterstützt und gefördert. Mit Absolvierung der Ausbildung ist die Anerkennung des Basismoduls Übungsleiter C geschaffen.

Foto : KSB Oberberg e.V.

Quelle: Kreissportbund Oberberg e. V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema