Radevormwald Vermutlich einen Trickdiebstahl verhindert hat am Dienstag (9. Oktober) eine Frau, der der Besuch eines angeblichen Telekom Mitarbeiters bei ihrer 75-jährigen Nachbarin komisch vorkam. Der Mann hatte gegen 09.45 Uhr bei der Seniorin in der Straße „Auf´m Winkel“ geklingelt und um Einlass in die Wohnung gebeten, weil er den Anschluss überprüfen müsse. Ihre 42-jährige Nachbarin hatte den merkwürdigen Besuch bemerkt und war zur Hilfe geeilt, um nach dem Rechten zu schauen. Der angebliche Mitarbeiter schien davon sichtlich überrascht, verabschiedete sich zügig und verschwand. Die hilfsbereite Nachbarin erkundigte sich im Anschluss noch bei der Telekom und erfuhr dort, dass der Mann nicht in deren Auftrag unterwegs gewesen ist. Vermutlich hat die 42-Jährige mit ihrer Aufmerksamkeit und ihrem vorbildlichem Einschreiten verhindert, dass die Seniorin einem Trickdieb zum Opfer gefallen ist. Der Verdächtige war etwa 30 – 40 Jahre alt, hatte kurzgeschnittene, dunkle Haare und trug eine dunkle Jacke, auf der eine Plastikkarte mit dem Logo der Telekom angebracht war. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02261 81990 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere