Hinweis zu externen Verlinkungen
Blaulichtreport OberbergRadevormwald

Monowheel in Radevormwald aus dem Verkehr gezogen

Radevormwald Mit einem Monowheel war am Freitag (31. Januar) ein 33-Jähriger in Radevormwald unterwegs – die Polizei stoppte die verbotene und gefährliche Fahrt. Kurz vor Mitternacht war einer Polizeistreife der Mann mit seinem Gefährt auf der Westfalenstraße aufgefallen. Das Monowheel hatte keine Rückleuchte und weil der Radevormwalder zudem noch dunkle Kleidung trug, war er für die übrigen Verkehrsteilnehmer sehr schlecht zu erkennen. Das Monowheel, das mit schätzungsweise über 30 km/h unterwegs war, verfügte außerdem weder über eine Zulassung für den Straßenverkehr noch über eine Versicherung, was eine Strafanzeige nach sich zog. Darüber hinaus verlief ein Drogenvortest bei dem 33-Jährigen positiv, so dass er sich einer Blutprobenentnahme unterziehen musste.

Elektrisch betriebene Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 6 km/h dürfen im Straßenverkehr nur benutzt werden, wenn sie eine Betriebserlaubnis vom Kraftfahrtbundesamt erhalten haben; zusätzlich ist dann eine Versicherung und gegebenenfalls eine Fahrerlaubnis erforderlich. Monowheels wie auch die meisten anderen elektrisch angetriebene Kleinstfahrzeuge sind nicht für die Benutzung im öffentlichen Verkehr zugelassen und dürfen daher nur auf Firmen- oder Privatgelände benutzt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"