Hinweis zu externen Verlinkungen
Blaulichtreport OberbergRadevormwald

Familienvater tötet vier Angehörige und sich selbst

RadevormwaldNach dem Brand eines Wohnhauses in Radevormwald-Herbeck und dem Fund von fünf Leichen am späten Freitag Nachmittag (12.02.2021) war eine Kölner Mordkommission im Einsatz. Der Ereignisort wurde weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr hatte um kurz nach 17 Uhr den Brand gemeldet. Zu den Hintergründen des Geschehens an der Elberfelder Straße erteilten Staatsanwaltschaft und Polizei wegen der laufenden Ermittlungen erst später Auskünfte: Nach den rechtsmedizinischen Untersuchungen der fünf in dem Wohnhaus in Radevormwald-Herbeck gefundenen Leichen sowie den Ergebnissen weiterer Ermittlungen gehen Staatsanwaltschaft und Polizei von einer Tat des Familienvaters aus. Für eine Beteiligung weiterer Personen liegen keine Anhaltspunkte vor.

Vorbehaltlich weiterer Beweiserkenntnisse ist davon auszugehen, dass der Familienvater (41) kurz vor 17 Uhr seine Ehefrau (37), seine Töchter (1, 4) sowie seine Schwiegermutter (77) im Wohnhaus auf der Elberfelder Straße mit einem Messer getötet, das Haus angezündet und sich dann auf gleiche Weise umgebracht hat.

Das Motiv für die Tat dürfte in dem Scheitern der ehelichen Beziehungen zu sehen sein.

Da die Strafprozessordnung Ermittlungen gegen verstorbene Täter nicht vorsieht und sich Hinweise darauf, dass an der Tat weitere Personen beteiligt gewesen waren, nicht ergeben haben, wird das Todesermittlungsverfahren – vorbehaltlich neuer Beweiserkenntnisse – eingestellt werden. Mit Blick hierauf und die zu wahrenden, über den Tod hinaus geltenden Persönlichkeitsrechte der Verstorbenen, werden weitere Auskünfte zur Tat, Tatausführung und zu den Lebensverhältnissen der Beteiligten nicht erteilt.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"