Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenOberbergRegionales EngagementSoziales und Bildung

OBERBERG_FAIRsorgt: Verbesserung der Patientenversorgung im OBK

Oberberg – Ein Projekt, das seit einigen Jahren geplant wurde, startet Anfang April 2021: OBERBERG_FAIRsorgt. Es hat zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Leistungsanbietern der medizinischen Versorgung zu verbessern und durch eine Plattform zu vernetzen. Dadurch sollen die Rahmenbedingungen für vulnerable Personen im eigenen gewohnten Umfeld verbessert werden. Finanziert wird dieser Versuch durch den Innovationsfond der Gesetzlichen Krankenkassen.

(ANZEIGE - ARKM.marketing)

Teilnehmende Patienten erhalten – vorerst begrenzt für 15 oder 12 Monate – die Möglichkeit, ihre Diagnosen, Vorerkrankungen und Ähnliches auf der Plattform zu hinterlegen und Zugriffe freizugeben oder zu verweigern. So kann beispielsweise ein Patient, der durch einen Pflegedienst betreut wird, regelmäßig Arztbesuche machen und einen Physiotherapeuten aufsuchen muss, seine Gesundheitsdaten für die beteiligten Leistungserbringer freigeben. Für die Leistungserbringer hat das zum Beispiel den Vorteil, dass zeitaufwendige Telefonate und Besuche für Nachfragen wegfallen und der Fokus mehr auf den Patienten gelenkt werden kann.

Betreut werden die Patienten im OBERBERG_FAIRsorgt-Projekt außerdem durch einen Case Manager. Die jeweiligen Case Manager arbeiten die Patienten oder auch Angehörigen zu Beginn in die Plattform ein und erstellen mit ihnen einen Medikationsplan. Auch wenn die Plattform eigens auf die Bedienung durch ältere Patienten zugeschnitten ist, besteht kein “Bedienungszwang”, gerade weil das je nach Erkrankung nicht allen Patienten möglich ist. Auch Angehörige oder medizinische Fachkräfte können die Bedienung für den Patienten übernehmen.

Damit die Patienten an dem Projekt teilnehmen können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Es werden ungefähr 850 Personen gesucht, auf die folgende Kriterien zutreffen:

  • Akute oder latente Pflegebedürftigkeit (Pflegegrad oder eine chronische Erkrankung, die zu einer dauerhaften medizinischen und/oder pflegerischen Versorgung führt)
  • 65 Jahre oder älter
  • Wohnhaft im Oberbergischen Kreis
  • Bei der AOK Rheinland/Hamburg versichert
  • Die versorgende Hausarztpraxis nimmt ebenfalls am Projekt teil

Bei Interesse an einer Teilnahme an OBERBERG_FAIRsorgt können sich die betreffenden direkt an ihren Hausarzt oder an das Projekt-Team wenden. Die Kontaktdaten und ein Informationsvideo finden Sie unter Anderem hier (Website des Oberbergischen Kreises).

Der Versorgungsbedarf von Patienten im eigenen Heim im Oberbergischen Kreis steigt stetig. Im Projekt OBERBERG_FAIRsorgt sollen neue Möglichkeiten geschaffen werden, um Leistungserbringer im Gesundheitssektor zu entlasten und eine stabile und zuverlässige Gesundheitsversorgung im Oberbergischen Kreis zu gewährleisten. Nach der Umsetzungsphase soll eine Evaluationsphase folgen, um die Ergebnisse des Projektes zu bewerten und daraus zukunftsträchtige Lösungen zu entwickeln.

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"