Blaulichtreport OberbergNümbrecht

Zwei BMW gestohlen – Keyless Go-System ausgetrickst

Nümbrecht / Waldbröl – Gleich zweimal schlugen Autodiebe am Wochenende im Oberbergischen zu. In der Nacht von Freitag auf Samstag (14./15. Februar) stahlen Unbekannte in Nümbrecht-Göpringhausen einen weißen BMW X5 mit dem Kennzeichen GM-QA1000. Der Geschädigte hatte den Wagen um 19.30 Uhr am Samstag an seinem Wohnhaus an der Bergstraße abgestellt – am nächsten Morgen war das Auto verschwunden. Der zweite BMW wurde in der darauffolgenden Nacht im Waldbröler Bitzenweg gestohlen. Hier war es ein grauer BWM 650 mit den Kennzeichen GM-HP2909, der zwischen 20.30 und 08.00 Uhr abhanden gekommen ist. In beiden Fällen geht die Polizei davon aus, dass die Diebe mit einem Funkwellenverlängerer das Keyless Go – System der Autos ausgetrickst haben, um diese zu stehlen.

Normalerweise gestattet das Keyless Go – System das Öffnen und Starten des Autos nur, wenn der entsprechende Funkschlüssel sich in unmittelbarer Nähe zum Auto befindet. Mit einer Funkverlängerung können Diebe dieses Schutzsystem außer Kraft setzen. Voraussetzung ist, dass das Funksignal des Schlüssels außerhalb des Hauses zu empfangen ist. Daher raten die Hersteller, die Funkschlüssel nie in der Nähe von Außenwänden aufzubewahren. Verhindern lässt sich das Abfangen der Funksignale mit speziell abgeschirmten Behältnissen oder Schlüsselmäppchen, die die Funksignale nicht nach außen dringen lassen. Damit sind Sie dann auch zu anderen Gelegenheiten wie beim Einkaufen oder in Parkhäusern davor geschützt, dass fremde Personen das Funksignal abgreifen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!