KulturNümbrechtOberbergSoziales und BildungTourismusVeranstaltungenWissen, was in Oberberg los ist!

Verkehrsführung am 17. Autofreien Sonntag Nümbrecht/Waldbröl

Am 25.08.2019 findet zwischen Nümbrecht und Waldbröl der „17. Autofreie Sonntag“ statt. Die L 38 zwischen Nümbrecht und Waldbröl und die L 95 zwischen Nümbrecht und Hammermühle, sowie die Gemeindestraße von Ahlbusch bis Haan (weiter über Hoff) wird am 25.08.2019 von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr gesperrt sein. Dies führt leider zu Beeinträchtigungen des Verkehrs, da Umleitungen in Kauf genommen werden. 

Von dieser Verkehrslenkung sind folgende Ortschaften betroffen:

Nümbrecht:

Die Anwohner im Bereich der Häuser „Bitzenweg“ Nr. 1, 1a, 2 und 3 können nur ab der Einmündung „Parkplätze Berufsgenossenschaft“ in Richtung „Jakob-Engels-Straße“ fahren oder müssen Ihre Fahrzeuge anderweitig parken, damit die Nutzung der Pkw’s möglich ist. Die Anwohner der „Jakob-Engels-Straße“, von der Abzweigung der Straße „Am Pfaffenberg“ bis zur Abzweigung der Straße „Am Sonnenhang“ haben die Möglichkeit, ihren Pkw auf dem Parkplatz der Berufsgenossenschaft abzustellen. Für die Anwohner des „Baugebietes Sohniusweide“ besteht die Möglichkeit das Baugebiet in Richtung Ortskern zu verlassen bzw. umgekehrt hineinzufahren. An der Kreuzung Bitzenweg/Dr.-Schild-Straße/Parkblick wird ein Ordnungsdienst die Einfahrten/Ausfahrten für KFZ und Radfahrer regeln. Die Anwohner der Straßen „Am Pfaffenberg“, „Nachtigallenweg“ und „Am Sonnenhang“ können die Jacob-Engels-Str. in dem vorgenannten Bereich nicht benutzen. Ein- und Ausfahrtmöglichkeit besteht nur über den Amselweg.

Ahlbusch:

Die Einwohner von Ahlbusch, Haus Nr. 1-3 müssten in dem o.g. Zeitraum ihre Pkw’s außerhalb des gesperrten Bereiches abstellen, damit die Nutzung des Pkw möglich ist.

Hömel/Wirtenbach/Breitewiese/Büschhof:

Die Einwohner der Orte Hömel, Wirtenbach, Breitewiese und Büschhof können nur in Hömel, die Hömeler Straße an der dort eingerichteten Schleuse überqueren und dann über Geringhausen nach Nümbrecht fahren, oder über Drinsahl in Richtung Ortsausfahrt Drinsahl an der Dachdeckerei Hemmersbach vorbei, ehemals Autowerkstatt Gauditz, auf die K 28 und dann über die Abzweigung Drinsahl/ Hammmermühle Richtung Waldbröl. 

Haan:

Die Einwohner von Haan, die nicht an der Hauptdurchgangsstraße wohnen, können erstmalig an diesem Sonntag während der Sperrung die Fahrradstrecke im Bereich der Abzweigung Richtung Loch überqueren. Die übrigen Einwohner müssen ihre Fahrzeuge entsprechend rechtzeitig dort abstellen, wo eine Ausfahrt möglich ist, also in Richtung Loch oder in Richtung Buch/Geringhausen außerhalb des gesperrten Bereiches.

Drinsahl:

Die Einwohner der Ortslage Drinsahl können nur die Ausfahrt/Einfahrt im Bereich der Dachdeckerei Hemmersbach, ehemals Autowerkstatt Gauditz, nutzen. 

Malzhagen 

Die Einwohner von Malzhagen, können über den Mühlenbergweg, den Reiterweg oder die eingerichtete Schleuse an der Kreuzung L 95/Machels Hain/Im Löchelchen nutzen, um das überörtliche Straßennetz zu erreichen.Die Einwohner von Malzhagen, „Kuckshardt“ können nur über den Wirtschaftsweg in Fortsetzung des Wendehammers Richtung Drinsahl fahren und dort über die eingerichtete Schleuse im Bereich der Ortsausfahrt Drinsahl an der Dachdeckerei Hemmersbach vorbei, ehemals Autowerkstatt Gauditz, auf die K 28 in Richtung Waldbröl oder Nümbrecht befahren. Die Anwohner der Malzhagener Str. 42, 56, 64 und 66 und der Straße „Hollemich“ sollten in dem o.g. Zeitraum ihre Pkw’s außerhalb des gesperrten Bereiches, z.B. auf dem Parkplatz in Hammermühle oder im westlichen Ortsteil Malzhagens abstellen, damit der Pkw genutzt werden kann.

Brünglinghausen:

Die Einwohner von Brünglinghausen können über Drinsahl und die K 28 Richtung Hammermühle/Waldbröl weiterfahren.

Ödinghausen:

Die Einwohner von Ödinghausen, die in Fahrtrichtung Malzhagen auf der rechten Seite (südlich) wohnen, können ihre Pkw’s an diesem Tag auf einer Straße im gegen- überliegenden Ortsteil von Ödinghausen parken.

 

Hinweis: Milchspediteure, Pflegedienste und Taxiunternehmen werden separat vom Rathaus informiert.

Ich danke allen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis für die verkehrslenkenden Maßnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung. Vielleicht macht es Ihnen auch Spaß, aktiv am „Autofreien Sonntag“ teilzunehmen. 

 

Quelle: Gemeinde Nümbrecht

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!