Hinweis zu externen Verlinkungen
Nümbrecht NachrichtenVerschiedenes

Kunstverein Nümbrecht lädt in das Haus der Kunst ein

ARKM.marketing

Nümbrecht – Nach langer, Corona bedingter Pause freut sich der Kunstverein Nümbrecht seine Mitglieder und alle Kunstinteressierten zu seiner ersten Ausstellung in diesem Jahr einladen zu dürfen. Vom 29. August bis 19. September 2021 werden Werke der Künstlerfotografen Martin Rosswog aus Lindlar und HP Schaefer aus Köln im Haus der Kunst präsentiert.

Ausstellungen des Kunstverein Nümbrecht

Das Gestern im Heute entdecken – Woher wir kommen, eine Frage die uns Menschen schon immer interessiert hat, sie ist eine Art Lebensaufgabe des Fotografen und Filmemachers Martin Rosswog. Schon vor dem Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie hielt er mit der Kamera verschwindende Lebensweisen in Irland fest. Dank seines Konzepts ländliche Innenräume, Häuser und ihre Bewohner zu fotografieren, entstand schließlich ein umfangreiches kaum überschaubares Werk. Es nahm im Oberbergischen seinen Ausgang, erstreckt sich schließlich über viele europäische Landschaften zwischen Russland und Schottland, Rumänien und Portugal. Rosswog dokumentiert darin mit Fotografie und Film untergehende Formen des Wohnens, des Wirtschaftens und des Alltags auf dem Lande, wie es vor der Industrialisierung der Landwirtschaft existierte.

Im Kunstverein Nümbrecht zeigt er nun die künstlerischen Ursprünge seines Werks, Arbeiten aus den 1980er Jahren. Es sind Detailaufnahmen von Inneneinrichtungen im Oberbergischen, Innenansichten oberbergischer Häuser und Porträts ihrer Bewohner*innen. Sie erlauben einen spannenden Blick zurück in die Alltagsgeschichte des Oberbergischen und die landwirtschaftlich geprägte Lebensweise.

Gebäude und Landschaft des Siegtals, streckenweise ein Teil des Oberbergischen, stehen im Zentrum von Hans Peter Schaefers Dokumentation, mit der die Betrachter*innen mitgenommen werden auf eine Reise entlang der Sieg. HP Schaefer arbeitet parallel an unterschiedlichen Werkgruppen zwischen Dokumentation und fotografischer Abstraktion. So bereiste er für das Projekt Dahinter das Meer europäische Küsten, war fotografierend unterwegs entlang der Maas in Belgien und setzt sich mit dem Projekt appropiation 2.0 mit Werken der Kunstgeschichte auseinander. Im Siegtal widmet er sich den vielfältigen Hausformen, teils noch mit Spuren der ehemals kleinbäuerlichen Tätigkeiten der Hausbewohner*innen und der beschaulichen, unspektakulären Landschaft. Damit unternimmt Schaefer eine Gratwanderung zwischen ästhetischem Blick und Dokumentation, die zu ungewöhnlichen Bildern führt.

Wann und Wo?

Der Kunstverein lädt herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, dem 29. August 2021 von 15:00 bis 18:00 Uhr in das Haus der Kunst, Jakob-Engels-Straße 2, (Tel. 02293-6733). Die Künstler sind anwesend. Die dreiwöchige Ausstellung findet nach den Regeln der an den jeweiligen Tagen geltenden Corona Schutzverordnung statt. Öffnungszeiten: mittwochs bis freitags 16:00 bis 18:00 Uhr, samstags und sonntags 15:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Quelle: KUNSTVEREIN NÜMBRECHT e.V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"