Aktuelles aus den OrtenOberbergPolitik in OberbergSoziales und BildungVereineWipperfürth

Wipperfürth: Ehrenamtspreis 2016 – Vorschläge erbeten!

Wipperfürth – Zum dritten Mal wird in Kürze der Ehrenamtspreis der Hansestadt Wipperfürth vergeben. Anfang 2014 hatte der Stadtrat den Ehrenamtspreis der Hansestadt Wipperfürth gestiftet und dies darin begründet, dass das vielfältig ausgeprägte ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger wie auch der in Wipperfürth aktiven Gruppen, Verbände, Vereine und Initiativen eine unverzichtbare Grundlage für das Funktionieren der örtlichen Gemeinschaft ist. Ohne dieses Engagement wären viele in unserem alltäglichen Leben selbstverständlich erscheinenden Dienste gar nicht vorstellbar.

Der Ehrenamtspreis in Form einer Geldzuwendung wird jährlich vergeben für besondere ehrenamtliche Verdienste von Bürgerinnen und Bürgern sowie von in Wipperfürth tätigen Gruppen, Vereinen und lnitiativen

  • um die Verbesserung nachbarschaftlicher und zwischenmenschlicher Beziehungen,
  • um die Völkerverständigung,
  • um das kulturelle Leben und die Geschichts- und Heimatforschung,
  • um die Förderung des Sports,
  • um die Umwelt und deren Schutz,
  • um die Sicherheit und die Abwehr von Gefahren,
  • um Zivilcourage, Integration, Toleranz und gegen Rechtsextremismus,
  • um soziale, caritative und mildtätige Anliegen.

Vorschlagsberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle in Wipperfürth tätigen Gruppen, Vereine und lnitiativen. Vorschläge können bis zum 31.10.2016 in schriftlicher Form beim Bürgermeister, Marktplatz 1, 51688 Wipperfürth, eingereicht werden. Dazu steht auf der städtischen Homepage unter http://www.wipperfuerth.de ein Vorschlagsformular zum Download bereit. Über die Vergabe des Ehrenamtspreises entscheidet eine aus Mitgliedern des Stadtrates bestehende Jury unter Vorsitz des Bürgermeisters. Die Übergabe des diesjährigen Ehrenamtspreises findet voraussichtlich im Rahmen der öffentlichen Ratssitzung am 13. Dezember 2016 im Ratssaal des Alten Seminars statt. Den Ehrenamtspreis 2015 hatten Frau Marie-Claude Danzeglocke für ihr außergewöhnliches soziales Engagement, unter anderem im Arbeitskreis ,,Rat und Hilfe“ unter dem Dach des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer, sowie Frau Heike Radder für ihr unermüdliches Engagement um den Schwimmsport, im DLRG und um den Erhalt des Walter-Leo-Schmitz-Bades erhalten.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!