Aktuelles aus den OrtenOberbergSportTourismusVeranstaltungenVerschiedenesWiehl

Wiehl: 80 Jahre Freibad Bielstein

Wiehl – In der kommenden Woche feiert das Freibad Bielstein seinen 80. Geburtstag. Diesem Anlass zu Folge sind für Dienstag (12.07.2016) bis Sonntag (17.07.2016) verschiedene Programmpunkte geplant.

Quelle: Stadt Wiehl

Dienstag, 12.07.2016, 18.00-21.00 Uhr
Geburtstagsparty
mit dem Bürgermeister der Stadt Wiehl, Ulrich Stücker, Gästen aus Rat und Verwaltung und den Vereinsvorsitzenden der umliegenden Vereine sowie Mitgliedern des Fördervereins und allen Interessierten!

Mittwoch, 13.07.2016, und Donnerstag, 14.07.2016, 11.00-16.00 Uhr
Ferienspaß-Aktion
Anmeldung erbeten über das Jugendamt der Stadt Wiehl, unter Tel. 02262/99-0

Freitag, 15.07.2016, 19.30-23.00 Uhr
Monscheinschwimmen, Aquagymnastik, Barbecue

Samstag, 16.07.2016, 18.00-23.30 Uhr
Sommernachtparty mit Living Planet
Feuerwerk um 22.30 Uhr

Sonntag, 17.07.2016, 11.00-16.00 Uhr
Familientag mit Radio Berg und der DLRG-Landesgruppe NRW
Musikalisches Frühschoppen mit Live-Musik und Programm für Kinder!

Eintrittskarten im Vorverkauf erhältlich bei Wiehl-Ticket, Schreibwaren Behrens und im Freibad!

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!