Waltraud Pschirrer unterstützt ab sofort als Standortlotsin das Ehrenamtsprojekt Weitblick in Bergneustadt (Foto: OBK).

Schnelle Verstärkung: Die Bergneustädter Standortlotsin der Ehrenamtsinitiative Weitblick, Gisela Zielonka-Unger, erhält bei der Umsetzung der geplanten Projekte ab sofort Unterstützung durch Waltraud Pschirrer

Oberbergischer Kreis – Erst seit einigen Wochen hat Bergneustadt mit Gisela Zielonka-Unger überhaupt wieder eine Standortlotsin der Ehrenamtsinitiative Weitblick des Oberbergischen Kreises. Ab sofort bekommt sie Unterstützung durch Waltraud Pschirrer. Zusammen werden die beiden Standortlotsinnen vor allem Projekte wie den „Sozialführerschein“ und das „Repair Café“ auf den Weg bringen. „Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir den Posten in Bergneustadt noch unbesetzt, jetzt haben wir schon zwei engagierte Standortlotsinnen vor Ort. Darüber freuen wir uns sehr“, sagt Dr. Jorg Nürmberger, Sozialdezernent des Oberbergischen Kreises.

Erreichbar sind die Ehrenamtlerinnen im Weitblick-Büro Bergneustadt montags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie mittwochs von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Rathaus, Kölner Straße 256, unter Telefon 02261 404-404 oder per E-Mail unter bergneustadt@gemeinsam-in-oberberg.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.obk.de/weitblick.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere