Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenFotosGummersbach NachrichtenLeserbeiträgeOberbergSportThemen

VfL Gummersbach stolpert fast über TV Hüttenberg

TV Hüttenberg – VfL Gummersbach 28:28 (16:14)

Das war knapp an einer Niederlage vorbei. Mit breiter Brust, vom Sieg in Göppingen, reiste der VfL zum möglichen Abstiegskandidat TV Hüttenberg. Im ausverkauften Sportzentrum von Hüttenberg ging es von anfang an hart zur Sache. Mit dabei, aber nur auf der Bank, saß Kentin Mahé, der immer noch gesundheitlich angeschlagen ist. Ob er am kommenden Mittwoch gegen Flensburg wieder dabei sein kann, ist leider auch noch offen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es kam zu etlichen Nicklichkeiten auf beiden Seiten. Leider haben sich die Schiedsrichter an diesem Abend auch nicht als Matchwinner hervorgetan und mit etlichen Entscheidungen brachten sie beide Fanseiten immer wieder gegen sich auf. In der ersten Halbzeit war Hüttenberg über lange Zeit die bessere Mannschaft, auch wenn man sich nicht entscheidend absetzen konnte. Der VfL begann mit Rezar im Tor, der aber etwas ünglücklich spielte und früh von Ristovski ersetzt wurde, der sich dann in der zweiten Halbzeit entscheidend steigerte und auch für den Punktgewinn mit verantwortlich war. Zuschauer aus Hüttenberg warfen kurz vor der Pause dann auch noch Klatscher aufs Spielfeld, was kurz zur Spielunterbrechung beitrug.

In der zweiten Halbzeit war es dann ein offener Schlagabtausch. Keine der beiden Mannschaften schenkte sich auch nur einen Zentimeter Freiraum. Es wurde gefightet bis zum Umfallen, was bei den Hüttenbergern zum Ende des Spiels dann auch mehrfach demonstriert wurde.

14 Sekunden vor Schluss erzielte der VfL erst den Ausgleich zum 28:28 und rettete dann die letzten Sekunden bis ins Ziel. Für den VfL ein glücklicher Punktgewinn, der auch laut jubelnd gefeiert wurde. Denn am Ende des Abends steht man nun auf Tabellenplatz 10, was im Dezember 2011 kein VfL Fan erwartet hätte. Respekt vor der Leistung.

Bester Wefer im VfL Dress war wieder einmal Adrian Pfahl mit 6 Treffern.

Interessant für alle VfL’er war auch die neue Kurzhaarfrisur von Dennis Krause. Zipp, Zapp, Haare ab! Manch ein VfL Fan erinnerte es an die Frisur des ehemaligen VfL Torwarts Stanislaw Gorobtschuk!!!!!!

 

Hier die Bilder zum Spiel!

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"