Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenNümbrecht NachrichtenOberbergVeranstaltungen

Schubert auf Schloss Homburg

Der Rezitator Lutz Görner, die Pianistin Nadia Singer und der Tenor Edward Leach präsentieren am Samstag 22. Oktober 2016 „Franz Schubert: Sein Leben – seine Musik“

Oberbergischer Kreis. Franz Schubert? Hätte man in den Gassen Wiens am 19. November 1828, dem Todestag des großen österreichischen Komponisten, Passanten nach der Bedeutung dieses Mannes gefragt, dann hätten viele von ihnen wahrscheinlich mit einem Stirnrunzeln reagiert. Zu seinen Lebzeiten nämlich kannten den Schöpfer von Liedern wie „Das Heidenröslein“ und „Die Forelle“ in der damals 250.000 Einwohner zählenden Stadt schätzungsweise „nicht mehr als 2.000 Menschen“, meint Lutz Görner.

Edward Leach (v.l.), Lutz Görner und Nadia Singer gestalten den Konzertabend auf Schloss Homburg. (Foto: Fotofelix)
Edward Leach (v.l.), Lutz Görner und Nadia Singer gestalten den Konzertabend auf Schloss Homburg. (Foto: Fotofelix)

Nach musikalisch-literarischen Begegnungen mit Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin, Giacomo Meyerbeer und Franz Liszt innerhalb seiner Reihe „Kosmos Liszt“ beschäftigt sich Deutschlands wohl bekanntester Rezitator nun mit dem Leben und der Musik Franz Schuberts. Bei einem Klavierabend auf Schloss Homburg erzählt Lutz Görner am Samstag, 22. Oktober 2016 unter anderem von der Lebenssituation des österreichischen Komponisten.

Steuermann Görner navigiert ab 19:30 Uhr wie gewohnt mit der jungen Pianistin Nadia Singer durch das Programm. Die beiden werden erstmals von Edward Leach unterstützt. Der englische Tenor wird Schuberts „Ohrwürmer“ singen. Zwischen den musikalischen Highlights lässt Lutz Görner Schuberts kurzes, aber intensives Leben Revue passieren und verweist dabei auf Überraschendes, zuweilen auch auf Erschreckendes.

Eintrittskarten für den Konzertabend in der Neuen Orangerie kosten im Vorverkauf 24,00 €
und sind an der Abendkasse für 28,00 € erhätlich. Schüler und Studenten zahlen 12,00 €. Reservierungen nimmt das Museum und Forum Schloss Homburg telefonisch unter 02293 9101-71 oder per E-Mail an [email protected] entgegen. Das Faltblatt zur Veranstaltung kann im PDF-Format angesehen werden.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"