Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergOberberg

Polizei warnt vor Anrufen von vermeintlichen Microsoftmitarbeitern

ARKM.marketing

Oberbergischer Kreis (ots) – Vor einigen Tagen erhielt ein Lindarer einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft. Der englischsprachige Anrufer gab an, dass der Computer des Lindlarers einen Fehler gemeldet habe. Diesen Fehler könne man nun gemeinsam am Telefon beheben. Der vermeintliche Microsoftmitarbeiter forderte zur Beseitigung des Fehlers die Eingabe von diversen Befehlen an den Computer. Da dem Lindlarer der Anruf sehr suspekt vor kam, folgte er den Anweisungen nicht. Als der betrügerische Anrufer dies bemerkte wurde er beleidigend und beendete letztendlich das Gespräch. Solche und ähnliche Fälle sind der Polizei bekannt. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen, bei denen sich Betrüger als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben. Sie fordern oftmals Geld, um eine Fernreparatur am Telefon durchzuführen. Im Laufe des Gesprächs fordern die Anrufer dazu auf, diverse Befehle in den Computer einzugeben. Ziel ist es, eine Software auf dem Computer zu installieren, mit dem die Betrüger Zugang zu dem Computer und damit zu den darauf befindlichen Dateien erhalten. Microsoft unternimmt unaufgefordert keine Anrufe!

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"