Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenBergneustadt NachrichtenJunge MenschenOberbergSoziales und BildungVerschiedenes

Neue Kita-Waldgruppe in Bergneustadt

Draußen unterwegs: Die neue Waldgruppe des Johanniter-Familienzentrums Talstraße

Bergneustadt – „Wir haben Matschhosen“, erklärt die fünfjährige Dilan. Und damit sind die Kinder der neuen Waldgruppe des Johanniter-Familienzentrums Talstraße in Bergneustadt perfekt ausgestattet. Seit Beginn des Kindergartenjahrs im vergangenen August nimmt die Waldgruppe bis zu 20 Kinder im Alter zwischen fünf und sechs Jahren auf. Bis 12.30 Uhr sind die Kinder draußen unterwegs, danach können sie am und im Aufenthaltswagen spielen oder sich je nach Projekt- und Themenangebot einer der zwei anderen Kita-Gruppen für Kinder im Alter ab drei Jahren anschließen.

Die Kinder der Waldgruppe treffen sich in ihrem Aufenthaltswagen, der von einem Lader mit Zugmaschine in Millimeterarbeit zwischen zwei Birken auf das Außengeländes des Familienzentrums platziert worden ist. Von hier aus starten die Kinder dann in die Natur – nur nicht donnerstags, denn dann finden in der Kita die Therapien für die Kinder mit besonderem Förderbedarf und die Angebote der Musikschule statt.

„Müde Füße haben wir nie, wenn wir im Wald sind“, berichtet der fünfjährige Erik. Bis zum Mittagessen in der Kita baut er derzeit mit den anderen Kindern an einem Tipi im Wald. Die Kinder legen außerdem Bilder aus Tannenzapfen, sie betrachten die Insekten am Gewässer oder die Pflanzen am Wegesrand. „Wer als Kind die Natur lieben und achten lernt, der wird sie als Erwachsener schützen“, sagt Liane Riedel, Leiterin des Familienzentrums. „Traurig finden die Kinder es nun, dass ihr Tipi im Wald von irgendjemand zerstört worden ist“, sagt Erzieherin Birgit Posanski. Zusammen mit den pädagogischen Fachkräften Saadet Kar und Sandra Schiemann betreut sie die Waldgruppe.

„Dem Forscherdrang der Kinder werden in der Natur ebenso wenig Grenzen gesetzt wie ihrem Bewegungsdrang. Die Möglichkeiten zur Entfaltung sind in der Natur unerschöpflich“, erklärt Leiterin Liane Riedel. Das Johanniter-Familienzentrum führt daher schon seit mehr als 15 Jahren regelmäßige Waldwochen durch. Außerdem gibt es Waldspaziergänge mit den zwei- bis dreijährigen Kindern der Nestgruppe. „Nach einem Waldaufenthalt sind alle Kinder sehr ausgeglichen“, sagt Liane Riedel.

Infos zur Waldgruppe und Anmeldungen für das Kita-Jahr 2017-18 im Johanniter-Familienzentrum unter Tel. 02261 43663 oder [email protected]

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"