Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenLindlar NachrichtenOberbergSoziales und Bildung

Kleine Turnhalle Frielingsdorf als Flüchtlingsunterkunft reaktiviert

Belegung mit Flüchtlingen wird ab 12. Oktober wieder aufgenommen

Angesichts steigenden Platzbedarfs für die Unterbringung von Flüchtlingen hat die Gemeindeverwaltung entschieden, dass ab Mitte dieser Woche wieder Menschen in der Kleinen Turnhalle in Frielingsdorf untergebracht werden. In der ehemaligen Sporthalle waren in den letzten Monaten keine Flüchtlinge mehr untergebracht, da der Gemeinde Lindlar von der Bezirksregierung Arnsberg zwischen Januar und September 2016 nur rund nur 40 Personen zugewiesen wurden, für die es anderweitige Unterkünfte gab. Die Turnhalle wurde daraufhin als komplett ausgestattete Reserve vorgehalten. Derzeit ist die Gemeinde Lindlar für 273 Flüchtlinge verantwortlich.

Kürzlich hat die Bezirksregierung Arnsberg der Gemeinde Lindlar mitgeteilt, dass in der kommenden Zeit jeweils zehn Flüchtlinge pro Woche aufzunehmen sind, alles in allem 80 Personen. Auf längere Sicht soll sich die Gemeinde auf die Aufnahme weiterer 70 Menschen einstellen.

„Die Kleine Turnhalle hat sich für die erste Unterbringung von Flüchtlingen bewährt, von dort können wir die Menschen dann innerhalb weniger Wochen strukturiert in andere Unterkünfte in Form von genutzten Wohnungen und Häusern, in den Übergangsheimen am Rathaus und sowie im Krankenhaus weiterleiten. Dass die Kleine Turnhalle auf absehbarer Zeit wieder genutzt wird, haben wir in den letzten Monaten bereits mehrfach öffentlich angekündigt“, so Bürgermeister Dr. Georg Ludwig.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"