Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Aktuelles aus den Orten

Kennzahlen: Management by Bauchgefühl war gestern!

ARKM.marketing

Was kann ein Friseurbetrieb mit Kennzahlen erreichen?

Auch Handwerksbetriebe müssen unternehmerisch denken. Wer das zwischen Kreativität und Höhenflügen, vollen Auftragsbüchern und Laufkundschaft vergisst, kann nicht nachhaltig wirtschaften. Das gilt erst recht im Friseurgeschäft. Um eine optimale betriebswirtschaftliche Betriebsführung zu gestalten, ist die monatliche Auswertung von Umsätzen und Kosten das Herzstück des Erfolgs. Nun wurde eine spezielle Friseur-BWA entwickelt, die Friseurunternehmen dabei helfen soll, auf einen Blick zu sehen, wo wieviel Geld verdient wird.

Sich mit der betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) und Kennzahlen als dessen Basis zu beschäftigen, ist für jeden Friseurbetrieb höchst relevant. Für die Zukunftssicherung Ihres Unternehmens bleibt keine Alternative. Sie müssen Geld verdienen, um die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Ihre eigene zu sichern. Sie müssen regelmäßig die Preise erhöhen, um die jährliche Inflationsrate auszugleichen. Sie müssen Ihre Wareneinsatz dauerhaft kontrollieren, denn Ware kostet Geld und schmälert bei exzessivem Verbrauch den Gewinn. Wenn einmal gelernt, ist auch die Kalkulation recht einfach.

Und auch Wachstum ist ein entscheidender Faktor, denn wer nicht wächst, der stirbt. Wachstum im Friseurbetrieb ist nicht Ihr Feind, sondern bringt Nachhaltigkeit. In vielen Gesprächen und Diskussionen höre ich immer wieder, wie ungerecht unser Wirtschaftssystem ist. „Da will ich nicht mitmachen!” „Geld ist nicht alles!” „Mir reicht, was ich habe!” „Immer mehr ist doch nicht möglich!” An solchen und ähnlichen Aussagen wird mir klar: Viele Menschen haben noch nicht begriffen, dass sie ein System ablehnen, das sie gut ernährt. Ich finde auch keinen Gefallen daran, wenn in vielen Großunternehmen die Gewinnmaximierung mit allen Mitteln im Fokus steht – anstatt die Menschen, die Qualität und der Service.

Quelle: Titania Kommunikation

Gute Kalkulation statt Selbstausbeutung

Sie als Friseur haben nicht vergessen, warum sie da sind. Sie stehen jeden Tag im Salon und verschönern Menschen. Damit verdienen Sie Ihren Lebensunterhalt, manchmal jedoch mündet das in der Selbstausbeutung. Ihre Zeit muss bezahlt werden – trotzdem trauen sich Friseure oft nicht, ihre Preise an die Rahmenbedingungen und die Kostensituation anzupassen. Es braucht als eine genaue Kalkulation – inklusive sattem Deckungsbeitrag. Fünf Prozent über dem Vorjahr – so sieht eine gute Wachstumsrate aus. Das kann ein Friseur mit regelmäßiger Kostenübersicht, inflationsbedingter Preiserhöhung und verstärktem Dienstleistungs- und Produktverkauf gut erreichen. Auch die Einführung neuer Dienstleistungen hilft, sich aus der Preisvergleichbarkeit zu retten.

In jedem Friseursalon gibt es Kennzahlen, deren Verbesserung lange Zeit braucht. Und es gibt Kennzahlen, die Sie schnell umsetzen können. Beginnen Sie damit – denn sie bringen rasche Erfolge und sie können einfacher neue Kennzahlen andocken.

Tipp 1: Vorausbuchung

Diese … weiterlesen »

ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"